Am Samstagabend waren bei zwei Selbstunfällen Alkohol Schuld: Eine 45-jährige VW-Fahrerin touchierte kurz vor 18 Uhr bei der Einmündung Obernbergstrasse/Buhaldenstrasse in Biberstein einen Kandelaber und kam erst in einem Strassengraben zu stehen. Die Dänin blieb unverletzt. Der Atemlufttest ergab einen Wert von über 1 Promille, eine Blutentnahme wurde angeordnet. Ihren Führerschein hat die Frau vorerst los.

Am selben Abend ereignete sich auf der Strecke Ennetbaden–Ehrendingen ebenfalls ein Selbstunfall: Ein 60-jähriger Audi-Fahrer touchierte eine Randleitplanke. Er hatte 2 Promille intus, wie der Atemlufttest ergab. Für die Blutentnahme musste er ins Spital. Den Führerschein hat der Mann ebenfalls los.

Beide Unfallfahrer werden an die Staatsanwaltschaften verzeigt. (fam)