Baden

Mit Autos, Töff und Bier in die Fünfzigerjahre abtauchen

Am «Trash Town Rockabilly Weekender» im Badener Nordportal trafen sich Auto- und Musikfans. Eindrücklich waren speziell die customisierten (mit Zubehör angereicherten) Harleys, die sauber poliert in der Sonne funkelten.

Unzählige amerikanische Oldtimer rollen im Minutentakt vor die Tore des Nordportals – mit viel Liebe zum Detail wurden diese restauriert, individuell gestaltet und lackiert.

Daneben stehen ihre Besitzer, die Haare mit Pomade zu perfekten Tollen gestylt. Viele von ihnen sind tätowiert, Jeans- und Lederjacken dominieren bei den Männern das Bild. Unter die zahlreichen Rockabillys haben sich jedoch auch einige Familien gemischt, die den Nachmittag nutzen, um in die 50er-Jahre abzutauchen.

USA im Kleinformat

Aus dem Festzelt hört man bereits das treibende Schlagzeug und die virtuosen Gitarren – umso grösser ist die Überraschung, dass es sich um eine Ein-Mann-Band handelt. «Horst With No Name» nennt sich der Deutsche, der das Publikum mit einer durchaus gelungenen Mischung aus Rock ’n’ Roll und Country unterhält.

Aber nicht nur bei der Musik ist das amerikanische Flair spürbar: Nebst dem BBQ-Stand, der mit riesigen Fleischstücken auftrumpft, kann man sich an verschiedenen Ständen mit Kleidung und allerlei Accessoires eindecken.

Natürlich darf auch das Bier nicht fehlen – typisch amerikanisch natürlich in der XXL-Ausführung. Eindrücklich sind zudem die customisierten (mit Zubehör angereicherten) Harleys, die sauber poliert in der Sonne funkeln.

Drei Rockabilly-Acts

Daneben hält sich hartnäckig eine Staubwolke vor einem kleinen Zelt, drin wird an einer polynesischen Tiki-Holzstatue gefeilt. Noch ist es nahezu leer in der grossen Halle – dort, wo am Abend drei Rockabilly-Acts aus der Schweiz und Deutschland auftreten werden.

Nur das durchdringende Surren einer Tattoomaschine ist zu hören. Auf einem Tisch liegt ein junger Mann mit entblösstem Oberkörper und lässt sich unter dem Blick einiger Schaulustigen Farbe unter die Haut stechen.

Für die Damen gab es dazu die Möglichkeit, sich die Haare zu bezaubernden Frisuren aus den Fünfzigern stylen zu lassen, die perfekt zum gepunkteten Petticoat passen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1