Bluesfestival
Mit den «Blueskidz» zum Musiker werden

Die «Blueskidz» haben am Dienstagabend in der Stanzerei ihre CD getauft. Singend, musizierend und lachend haben die acht Jugendlichen das Publikum begeistert. Es war ihr erster, aber sicher nicht ihr letzter Auftritt.

Luca Belci
Drucken
Teilen
Die CD-Taufe in der Stanzerei war der erste gemeinsame Auftritt der Blueskidz - es wird nicht ihr letzter sein
8 Bilder
Die acht Bandmitglieder fordern das Publikum zum mitmachen und mitsingen auf
Auf der Bühne sind die Blueskidz in ihrem Element
Alisha Reinhard (l.) war bereits zum zweiten Mal dabei.
Das Publikum ist zahlreich zur CD-Taufe in der Stanzerei erschienen
Bluesfestival Baden Blueskidz
Obwohl sich die Bandmitglieder noch nicht lange kennen, sind sie ein eingespieltes Team
Ein begeistertes Publikum ist das grösste Kompliment an die jungen Musiker

Die CD-Taufe in der Stanzerei war der erste gemeinsame Auftritt der Blueskidz - es wird nicht ihr letzter sein

Luca Belci

Die «Blueskidz» vermochten bei der CD-Taufe von «Sentiments of Blues» das Publikum in der Stanzerei zu begeistern. Die achtköpfige Truppe ist Teil des Projektes, das bereits zum sechsten Mal im Rahmen des Bluesfestivals Baden stattfindet. Der Projektleiter Jo Meister erklärt: «Wir wollen ein nachhaltiges Projekt für die Jugend machen. Mit den «Blueskidz» können wir ihnen zeigen, was alles hinter der Produktion einer CD steckt.»

Die Bandmitglieder sind ein eingespieltes Team, dabei ist ihre erste Zusammenkunft nur ein knappes halbes Jahr her. Im Oktober wurden je vier Mädchen und Jungen durch ein Casting in die Band aufgenommen, seither probten sie jede Woche für zwei Stunden. Nach dem Motto «von der Idee zur CD» begannen sie anfänglich mit «einfachen Gitarrenriffs oder einzelnen Sätzen, aus denen anschliessend ganze Lieder geschaffen wurden», sagt Meister. «Die Jugendlichen haben alle Songtexte selber kreiert», teilweise aus einfachen Sätzen oder eigenen Aufsätzen.

Begeistertes Publikum

Einige Jugendliche spielten bereits letztes Jahr bei den Blueskidz, es sei jedoch erstaunlich, wie schnell sich ihr Stil verändere, meint Meister. Andere ehemalige Mitglieder musizieren mittlerweile in anderen Bands, doch sie kämen immer wieder auf Jo Meister und den musikalischen Leiter Sigi Nikitscher zurück: «Sie kommen mit eigenen Songs zu uns und fragen, ob wir gemeinsam eine Demo aufnehmen könnten.»

Alisha Reinhard, eine der Sängerinnen, erlebt bereits ihre zweite CD-Taufe mit den «Blueskidz» und schwärmt vom Publikum: «Es ist das Tollste, wenn die Leute mitmachen», erzählt sie. Auf der Bühne könne die Gruppe zeigen, was sie im vergangenen halben Jahr gelernt hat. Die Freude des Publikums sei das grösste Kompliment. Bassist David Peter, der noch in einer anderen Band aktiv ist, erklärt: «Jede Gruppe funktioniert anders», hier sei das Schreiben der Texte aufgrund der Grösse etwas schwieriger, fügt Alisha bei. Sie sind sich einig: «Das ist die grösste Herausforderung.»

Nach der CD-Taufe hat die Band bereits zwölf weitere Konzerte vor sich. Viele regionale Veranstalter hatten Interesse an ihnen, ohne sie jemals gehört zu haben. Sie hätten einfach Gutes von den «Blueskidz» gehört, sagt Jo Meister. «Das ist doch der Traum einer jeden Band!» Die «Blueskidz» werden noch an der Kultour Baden und an den Jugendfesten in Baden und Siggenthal zu hören sein.

Das Bluesfestival Baden dauert noch bis am Samstag, 30. Mai.

Aktuelle Nachrichten