Ein Autofahrer kollidierte am Montag auf der Autobahn A1 bei Spreitenbach mit der Randleitplanke. Verletzt wurde niemand. Allerdings beträgt der Schaden über zehntausend Franken, berichtet die Kantonspolizei am Dienstag. Gestern Montagnachmittag, kurz nach 14.00 Uhr fuhr ein 35-jähriger Schweizer auf der Autobahn A1, Fahrbahn Bern, von Dietikon/ZH Richtung Baden.

Auf der Höhe des Gemeindegebiets Spreitenbach befand er sich auf den Normalstreifen, als ein leichter Anhängerzug den Fahrstreifen wechselte. Wie der Autofahrer gegenüber der Polizei schilderte, sei er erschrocken und habe nach rechts gesteuert, worauf er gegen die Randleitplanke prallte.

Der Autofahrer aus dem Kanton Zürich blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt über 10'000 Franken. Beim leichten Anhängerzug dürfte es gemäss ersten Angaben um ein weisses Fahrzeug mit schwarzer Beschriftung, Kastenaufbau, evt. mit ZH-Kontrollschildern versehen, gehandelt haben.