Herbstmesse Wettingen

Mit der Virtual-Reality-Brille geht es ab nach Saas-Fee

In zwei Hallen präsentieren rund 150 Aussteller an der Herbstmesse im Tägi ihre Waren.

Ob Staubsauger, Hautcremes oder kulinarische Spezialitäten verschiedenster Art – an der Herbstmesse im Tägi präsentierten Aussteller aus der ganzen Schweiz während vier Tagen ihre Waren. Das Badener Tagblatt begab sich auf einen Rundgang durch die 150 Stände.

Der Weg führt vorbei am Billard-Tisch die Treppe hinunter zu den Ständen – zwischen Matratzen, Sofas und Betten hindurch bis zum Ziel: ins Wallis. Denn bereits zum dritten und wohl zum letzten Mal ist Saas-Fee als Gastregion zu Besuch an der Herbstmesse und hat besten Käse und feinsten Wein in die «Üsserschwiiz» mitgebracht.

Virtueller Ausflug in den Schnee

Und wer dabei Sehnsucht nach den Bergen verspürt, kann hier an dieser Stelle eine Reise in den Schnee antreten: «Wow, das ist ja, als wäre man da», sagt ein älterer Herr, der sich gerade die Virtual-Reality-Brille angezogen hat und sich nun auf der Piste mitten im Skigebiet der «Freien Ferienrepublik» Saas-Fee befindet. Wer will, kann sich ebenfalls auf einen Ausflug ins malerische Dorf oder an den Kreuzbodensee begeben.

Auch für die kulinarisch begeisterten Besucher hat die Herbstmesse so einiges zu bieten. Hier ein Stück Wurst von einem Wollschwein, da ein Pesto mit feinstem Olivenöl. Es duftet abwechselnd nach gebratenem Fisch, allerhand süssen Leckereien und feinsten asiatischen Gewürzen. Während man sich den Weg zwischen den Ess-Ständen hindurch von der einen zur anderen Halle bahnt, erschallt ein ohrenbetäubender Lärm – ein Helikopter steigt hoch in die Luft und beginnt über dem Gelände zu kreisen. Mit etwas Geld und Geduld war es auch für die Besucher möglich, einen kurzen Rundflug zu absolvieren.

Nur wenig später befindet man sich wieder zwischen den verschiedensten Ständen. «Wer putzt denn bei euch?», fragt ein älterer Herr, «bei allen muss geputzt werden, hiermit geht es effizient», ergänzt er und deutet auf das futuristisch anmutende Gerät in seiner Hand. Es gibt sie also noch, die Staubsaugervertreter. Doch es gilt, keine Zeit zu verlieren, schliesslich soll das ganze Messegelände – rund 6500 Quadratmeter – erkundet werden. Bei gewissen Ständen könnte man dabei fast vergessen, dass man sich an einer Messe befindet. An den Tischen haben es sich die Gäste bei einem Glas Wein gemütlich gemacht und geniessen den Nachmittag. Es lässt sich also auch wunderbar entspannen an der diesjährigen Herbstmesse.

Meistgesehen

Artboard 1