Baden
Mit Überwachungskamera gefilmte Promenadenlift-Räuber stellen sich der Polizei

Zwei Fussgänger wurden Freitagnacht im Promenadenlift in Baden Opfer eines Raubüberfalles. Die Täter erbeuteten wenig Bargeld und konnten entkommen. Mit einem Video suchte die Kantonspolizei nach den Tätern. Diese stellten sich der Polizei.

Drucken
Teilen

Zwei 19-Jährige haben am Freitag gegen 22.15 Uhr zwei 18-jährige Spaziergänger im Promenadenlift mit einem Messer bedroht und ausgeraubt. Es war aber schon zuvor zu einem Recontre zwischen ihnen gekommen.

So verweilten drei 18-Jährige am Freitagabend an der Limmat in Baden, um gemeinsam Alkohol zu trinken. Kurz vor 22 Uhr stiessen die späteren Täter zu ihnen und fragten, ob sie mittrinken dürften. Dies wurde bejaht, wie die Kantonspolizei mitteilt.

Als die beiden Hinzugestossenen mit dem Alkohol davongehen wollten, kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung, wobei einer der 18-Jährigen Prellungen und Schürfungen erlitt. Danach trennten sich die beiden Gruppen.

Zweites Aufeinandertreffen im Lift

Doch nur kurz später, um 22.15 Uhr, stiessen die drei 18-Jährigen beim «Promenadenlift» erneut auf die beiden. Einer aus der Gruppe der drei 18-Jährigen entfernte sich sofort. Die anderen beiden bestiegen den Lift.

Die beiden Räuber folgten ihnen und wurden handgreiflich. Schliesslich bedrohten sie die beiden 18-Jährigen mit einem Messer, worauf diese das wenige Bargeld, welches sie auf sich trugen, aushändigten.

Trotz sofort aufgebotenen Polizeipatrouillen konnten die Täter entkommen. Allerdings wurden die beiden von der Kamera im Promenadenlift gefilmt. Die Kantonspolizei veröffentlichte das Video und suchte so nach den Tätern.

Aufgrund des Zeugenaufrufs gingen bei der Polizei zahlreiche Hinweise ein. Zudem stellten sich die beiden mutmasslichen Täter. Es handler sich um einen 19-jährigen Schweizer und einen gleichaltrigen Türken, wie die Kantonspolizei am Sonntagabend mitteilte. Beide stammen aus dem Bezirk Brugg. Sie wurden vorläufig festgenommen.