Motorradfahrern wird diese Situation immer wieder zum Verhängnis: Um schneller voranzukommen, überholt der flinke Zweiradfahrer eine Kolonne. Dabei übersieht er ein abbiegendes Fahrzeug und kollidiert damit, berichtete die Kantonspolizei Aargau.

Genau dies passierte am Montag, 10. März 2014, gegen 17.30 Uhr auf der Landstrasse in Wettingen. In Richtung Zentrum hatte sich eine stehende Kolonne
gebildet, was den 38-jährigen Fahrer einer Ducati zum Überholen verleitete. Gleichzeitig wartete beim rechts einmündenden Kreuzkapellenweg eine Automobilistin,
welche nach links in Richtung Autobahnanschluss einbiegen wollte.

Führerausweis weg

Eine Automobilistin in der Kolonne ermöglichte ihr dieses Manöver, was der von hinten herannahende Motorradfahrer offensichtlich übersah. In der Folge prallte er frontal in die Seite des abbiegenden Autos. Beim Sturz erlitt der Motorradfahrer Beinverletzungen.

Am Motorrad sowie an den beiden Autos entstand ein Sachschaden von etwa 8'000 Franken.

Die Kantonspolizei verzeigte den Motorradfahrer und nahm ihm den Führerausweis ab.