Getränkedosen, Karton, Bierflaschen und Einkaufssäcke – was eigentlich in die Mülltonne gehört, landete am Mittwochmorgen auf der Strasse. Ein Müll-Lastwagen kippte vor der Kehrichtverbrennungsanlage in Turgi und schüttete seine Ladung auf die Kantonsstrasse. Rund acht Tonnen Abfall lagen auf vor dem Areal.

Der Lastwagenchauffeur, ein 47-jähriger Deutscher, fuhr an der Landstrasse in den Kreisverkehr, welchen er in Richtung Kehrichtverbrennungsanlage verlassen wollte. Aus bisher unbekannten Gründen kippte er aber auf die Seite, worauf sich der Abfall über der Strasse verteilte.

Chauffeur muss ins Spital

Laut der Kantonspolizei ereignete sich der Unfall kurz vor zehn Uhr am Mittwochmorgen. «Der Chauffeur hat sich leicht verletzt und musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden», sagt Barbara Breitschmid, Sprecherin der Kantonspolizei Aargau, auf Anfrage der az. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden.

Die Räumungsarbeiten am Unfallort waren extrem aufwendig und dauerten bis um 15.00 Uhr. Im Verkehr kam es auf der Kantonsstrasse bei Turgi zu Behinderungen.