Nussbaumen/Obersiggenthal
Mutmasslicher Blaufahrer kracht in Kreiselpfosten und macht sich aus dem Staub

Nachdem ein Autofahrer sein Fahrzeug gegen einen Pfosten setzte, schob er das Wrack mit Hilfe von unbekannten Drittpersonen auf einen Parkplatz. Anschliessend entfernte er sich von der Unfallstelle.

Merken
Drucken
Teilen
Mutmasslicher Blaufahrer kracht in Kreiselpfosten
4 Bilder
Mutmasslicher Blaufahrer kracht in Kreiselpfosten
Mutmasslicher Blaufahrer kracht in Kreiselpfosten
Mutmasslicher Blaufahrer kracht in Kreiselpfosten

Mutmasslicher Blaufahrer kracht in Kreiselpfosten

In der Nacht auf Sonntag verlor der Fahrer eines orangen Renaults im Kreisel an der Landstrasse in Nussbaumen, Gemeinde Obersiggenthal, die Herrschaft über sein Auto. Anschliessend prallte er in einen Signalisationspfosten direkt neben dem Kreisel.

Gegen 1.45 Uhr wurde die Einsatzzentrale der Kantonspolizei über den Unfall informiert. Jedoch, so der Anrufer, sei der Unfallfahrer nicht mehr vor Ort. Anscheinend halfen dem Unfallfahrer Unbekannte, sein Fahrzeug aus dem Kreisel auf einen Parkplatz in der Nähe zu schieben.

Die Polizei konnte den Besitzer des Fahrzeuges wenig später an seinem Wohnort ausfindig machen. Der 34-jährige Deutsche war stark alkoholisiert. Der Atemlufttest zeigte einen Wert von über 1,9 Promille an. Der Mann bestritt, mit dem Auto gefahren zu sein.

Die Staatsanwaltschaft Baden eröffnete eine Untersuchung und sucht jene Personen, die dem Unfallfahrer halfen, sein Fahrzeug weg zu schieben.