Genau 17 Schläge brauchte Stadtammann Stephan Attiger, um das grosse Bierfass anzustechen. Er verzichtete auf eine Ansprache - «Ich mache schnell, wir haben schliesslich Durst». Bis zum 5. November können sich die Bier- und Brezelfreunde jeweils von Donnerstag bis Samstag im Festzelt ins Getümmel stürzen.

Allerdings: Ohne Reservation dürfte es schwierig werden, sich einen der begehrten Plätze an den Tischen zu ergattern. (NRO)