Würenlos

Nach Mauercrash bei Schloss Bickgut: Kantonsstrasse wird zum Zankapfel

Autofahrer rammt ganze Wand weg

Autofahrer rammt ganze Wand weg

Ein 55-jähriger kam in Würenlos von der Strasse ab und durchbrach eine alte Mauer. Ausgerechnet beim Bickgut des AZ-Verleger Peter Wanner

Nachdem ein Autofahrer bei Schloss Bickgut – dem Anwesen von AZ-Verleger Peter Wanner – eine Mauer zerstörte und mittelschwer verletzt ins Spital gebracht werden musste, fordern Anwohner eine Reduktion des Tempolimits entlang der Strecke.

Der Aufprall war heftig, als am Samstagnachmittag ein 55-jähriger Autolenker bei Schloss Bickgut in Würenlos gegen eine Mauer krachte. So heftig, dass ein Teilstück der Steinmauer einbrach. Wieso der Autofahrer am hellichten Tag in die Mauer prallte, untersucht derzeit die Polizei. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eröffnet und beim 55-Jährigen eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

Das Auto des Unfallfahrers wurde bei der Kollision mit der Mauer stark demoliert.

Das Auto des Unfallfahrers wurde bei der Kollision mit der Mauer stark demoliert.

«Es gab einen lauten Knall», erinnert sich Martin Bolduan, der direkt gegenüber der Unfallstelle wohnt. Er sass mit seiner Freundin auf dem Sofa, als der heftige Aufprall die beiden aufschreckte. «Ich dachte zuerst, das sei ein Überschall-Flugzeug.»

«Unübersichtlich und eng»

Dass auf der engen und unübersichtlichen Strecke entlang der Mauer Tempo 60 herrscht, ist nicht nur Martin Bolduan ein Dorn im Auge, sondern auch der Familie Wanner, zu deren Anwesen die Mauer gehört, ein Dorn im Auge. 

«Es ist eine sehr gefährlich Kurve», erklärt Maya Wanner, die Ehefrau von AZ-Verleger Peter Wanner, gegenüber dem Regionalsender Tele M1. «Ich weiss nicht, warum man hier bis Ende Dorf nicht Tempo 50 oder weniger einführen kann. Es ist wirklich unübersichtlich und eng.»

«Nicht brandgefährlich»

Ganz anders sieht das der Würenloser Gemeindeammann Hans Ulrich Reber. Zu Tele M1 sagt er: «Hier fahren täglich Tausende Autos durch. Auch ich selbst fahre die Strecke sehr oft und empfinde sie nicht als brandgefährlich.»

Trotzdem: Nach dem schweren Unfall beim Schloss Bickgut befasst sich nun der Gemeinderat von Würenlos mit der Strecke und diskutiert über eine Reduktion auf Tempo 50. Die Mauer wird ausserdem bald abgerissen, wie Recherchen von Tele M1 zeigen. Der Kanton Aargau wolle die Strasse verbreitern und sie um einen Veloweg ergänzen. (luk)

Meistgesehen

Artboard 1