Würenlos
Nach schwerem Unfall: Fussgänger im Spital verstorben

Der 59-jährige Fussgänger, der bei der Kollision mit einem Roller nahe der Furttalkreuzung schwer verletzt wurde, ist verstorben.

Merken
Drucken
Teilen
Auf Höhe der Peterhans-Liegenschaft (links) kam es zum Unfall. Vorne die Furttalkreuzung.

Auf Höhe der Peterhans-Liegenschaft (links) kam es zum Unfall. Vorne die Furttalkreuzung.

Screenshot Google Street View

Am Mittwochabend, 2. März, war der 59-jährige Schweizer bei einem Unfall mit einem Roller in Würenlos schwer verletzt und von einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen worden. In der letzten Nacht, also fast zwei Wochen später, ist er seinen Verletzungen erlegen, wie die Kantonspolizei mitteilt.

Die Kollision ereignete sich an jenem Mittwoch um 19.30 Uhr im Ausserortsbereich auf der Landstrasse, auf der Höhe des «Peterhans»-Gebäudes. Der Roller kam von der viel frequentierten Furttalkreuzung her, von der es zur Autobahneinfahrt Wettingen-Ost (Richtung Zürich) geht.

Wie genau es zum Unfall kam, noch unklar, wie Roland Pfister, Medienchef der Kantonspolizei Aargau, auf Anfrage sagt. Um dies zu klären, eröffnete die Staatsanwaltschaft Baden aber bereits am Unfalltag eine Strafuntersuchung.

Der Rollerfahrer, ein 52-jähriger Schweizer, zog sich beim Unfall mittelschwere Verletzungen zu. (pz)