Wettingen
Nach waghalsiger Flucht fasst Polizei mutmasslichen Drogenhändler

Am Dienstagnachmittag flüchtete ein 21-jähriger Autofahrer vor der Polizei. Nach einer waghalsigen Fahrt konnte er gestoppt werden. An seinem Wohnort fand die Polizei eine grosse Menge Marihuana. Der Lenker war ohne Führerausweis unterwegs.

Drucken
Teilen
Konfiziertes Marihuana in Plastickbeuteln (Symbolbild)

Konfiziertes Marihuana in Plastickbeuteln (Symbolbild)

Keystone

Zufällig beobachtete eine zivilie Patrouille der Kantonspolizei Aargau am Dienstagnachmittag den Lenker eines VW Golf, der an der Bahnhofstrasse in Wettingen ein Rotlicht überfuhr. Die Polizei konnte das Auto wenig später stoppen. Doch der Lenker hielt nicht an: Er gab Gas, beschleunigte stark und fuhr davon.

«Die Flucht führte kreuz und quer durch Wettingen, wobei der Lenker mit massiv übersetzter Geschwindigkeit fuhr und waghalsige Überholmanöver ausführte», schreibt die Kantonspolizei in einer Mitteilung. Mehrere Patrouillen der Kantonspolizei und der Regionalpolizei Wettingen-Limmattal seien zusammengezogen worden, um bei der Fahndung zu helfen.

Nach wenigen Minuten habe der Fahrer offensichtlich eingesehen, dass eine Flucht aussichtslos war. Die Polizisten nahmen ihn und seinen Beifahrer fest.

Beim Lenker handelt es sich um einen 21-jährigen Schweizer aus dem Bezirk Brugg. Er war mit Führerausweisentzug belegt.

Im Auto fanden die Polizisten zudem mehrere Portionen Marihuana, die zum Verkauf vorbereitet waren. Als die Polizei die Wohnung durchsuchte, wurden gar mehrere Kilogramm Marihuana gefunden. Wie die Kapo schreibt, hat der 21-Jährige den VW Golf seiner Freundin entwendet.

Die Kapo setzte den mutmasslichen Drogenhändler in Haft. Dem Beifahrer konnten keine Straftaten nachgewiesen werden.

Aktuelle Nachrichten