Nussbaumen

Nachbarin verjagt weibliches Einbrecherduo – Grossfahndung der Polizei blieb erfolglos

Die beiden Frauen machten sich an einer Wohnungstür zu schaffen, als sie von einer aufmerksamen Nachbarin angesprochen wurden. (Symbolbild)

Die beiden Frauen machten sich an einer Wohnungstür zu schaffen, als sie von einer aufmerksamen Nachbarin angesprochen wurden. (Symbolbild)

Am Dienstagmittag wurde versucht in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses einzubrechen. Eine aufmerksame Nachbarin sprach das Duo an, worauf dieses flüchtete. Die Polizei fahndete mit mehreren Patrouillen, trotzdem blieben die beiden tatverdächtigen Frauen verschwunden. Die Kantonspolizei sucht Zeugen.

In Nussbaumen vernahm eine aufmerksame Bürgerin am Dienstag, 4. Oktober 2016, kurz vor 12 Uhr, verdächtige Geräusche aus dem Treppenhaus des Mehrfamilienhauses und hielt Nachschau.

Dabei traf sie auf zwei Frauen, welche sich an der Eingangstüre der Nachbarswohnung zu schaffen machten. Sie sprach die beiden Unbekannten an, worauf diese davonrannten. Umgehend meldete sie dies der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Aargau.

Mehrere Polizeipatrouillen wurden daraufhin zur Fahndung aufgeboten. Trotz intensiver Suche blieben die beiden Unbekannten verschwunden.

Die beiden Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:

  1. Zirka 20-jährige Frau, südländisches Aussehen, 160 cm gross, dunkle lange Haare und schwarz gekleidet.
  2. Zirka 40-jährige Frau, 160 cm gross, kurze gewellte Haare, trug zur Tatzeit blaue Jeans und eine graue Jacke.

Die Kantonspolizei in Baden (Telefon 056 / 200 11 11) sucht Personen, welche Angaben zu dem Einbrecherduo machen können.

Meistgesehen

Artboard 1