Obersiggenthal
Neue Spiel- und Grillplätze für 420'000 Franken

Zwei Plätze sollen für 420000 Franken erneuert werden: Der Spielplatz Bachmatt beim Gemeindehaus und der Grillplatz Grütt zwischen Nussbaumen und Hertenstein. Diese werden am meisten benutzt und haben Priorität.

Daniel Vizentini
Drucken
Teilen
Der Spielplatz Bachmatt beim Gemeindehaus wird komplett erneuert.dvi

Der Spielplatz Bachmatt beim Gemeindehaus wird komplett erneuert.dvi

Immer wieder habe die Bevölkerung den Gemeinderat darauf hingewiesen, dass die öffentlichen Spiel- und Begegnungsplätze in Obersiggenthal in einem ungenügenden Zustand sind. «Wir haben Beschwerden von besorgten Eltern erhalten», sagt Gemeindeammann Max Läng. Der Gemeinderat setzte darauf eine Kommission ein. Sie sollte die Plätze überprüfen und Vorschläge erarbeiten.

Die Kommission stellte fest: Die meisten Spielplätze erfüllen die heutigen pädagogischen Anforderungen nicht. Zudem gäbe es Sicherheitsmängel wie morsche Holzbalken oder verrostete Eisenteile. Die gröbsten Mängel seien inzwischen behoben worden, so der Gemeinderat. Von den elf analysierten Plätzen sollen in einer ersten Etappe nun die beiden erneuert werden, die die Obersiggenthaler am meisten benützen: der Spielplatz Bachmatt beim Gemeindehaus und der Grillplatz Grütt zwischen Nussbaumen und Hertenstein.

Neuer Treffpunkt für Jugendliche

Über den Grillplatz Grütt schreibt der Gemeinderat: «Dieser Ort ist bei Familien sehr beliebt und in der warmen Jahreszeit stets belegt.» Für 50000 Franken soll die abgenutzte Feuerstelle durch zwei neue ersetzt werden. Der Platz wird zudem bepflanzt und mit neuen Belägen versehen. Kinderspielgeräte seien momentan kein Thema, so der Gemeinderat.

370000 Franken hingegen soll die Aufwertung des Spielplatzes Bachmatt kosten, inklusive eines Treffpunkts für die Jugendlichen. «Diese Anlage wird in der Gemeinde mit Abstand am meisten frequentiert», schreibt der Gemeinderat. Spielgeräte und Sitzbänke werden neu gestaltet und der Nüechtalbach in die neue Anlage integriert.

«Das markante Dach stand früher beim Eingang des Gemeindehauses und wurde später auf den Spielplatz verschoben», sagt Gemeindeammann Max Läng. Nun soll es wieder um ein paar Meter verschoben werden: Auf dem Areal südlich des Kindergartens wird es als Unterstand dienen für einen Jugendtreffpunkt. Damit werde ein langjähriger Wunsch der Obersiggenthaler Jugendlichen verwirklicht. «Wir haben die Jungen in die Planung miteinbezogen. Wir wollten ihnen nicht einfach ein Dach hinstellen», sagt Läng. Weil keine Wohnhäuser unmittelbar daneben stehen, sei der Ort im Hinblick auf mögliche Lärmemissionen ideal.

420000 Franken für zwei Begegnungsplätze – ist das nicht zu viel Geld? «Es ist viel Geld», sagt Läng. Im Gemeinderat sei man der Meinung, dass sich die Kosten rechtfertigen. «Wir wollen nun wissen, wie der Einwohnerrat dazu steht.»

Einwohnerratssitzung Obersiggenthal

Do, 13. Dezember, 19 Uhr, Aula OSOS.

Aktuelle Nachrichten