Baden
Neuer Chefarzt und Departementsleiter Chirurgie am Kantonsspital Baden

Privatdozent Dr. med. Antonio Nocito wird per Sommer 2014 neuer Chefarzt und Departementsleiter für Chirurgie am Kantonsspital Baden (KSB), teilt das KSB mit. Er tritt die Nachfolge von Professor Thomas Kocher an, der das KSB im Sommer 2014 verlässt.

Drucken
Teilen
Das Kantonsspital Baden (KSB) hat einen neuen Chefarzt.

Das Kantonsspital Baden (KSB) hat einen neuen Chefarzt.

Walter Schwager

Der 40-jährige Antonio Nocito wuchs in Frick auf und studierte Medizin an der Universität Basel und an der Université Pierre-et-Marie-Curie in Paris. Nocito erlangte die Doktorwürde im Jahr 2000. Er ist Träger des Facharzttitels «FMH Chirurgie» und des «Europäischen Fachexamen für Koloproktologie».

Von 2005 bis 2006 forschte Nocito über den Einfluss von Serotonin in gastrointestinalen Erkrankungen im Labor der Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie am Universitätsspital Zürich unter der Leitung von Professor Pierre-Alain Clavien.

Seine klinische Ausbildung zum Facharzt absolvierte Nocito von 2000 bis 2001 am Universitätsspital Basel, von 2001 bis 2003 am Kantonsspital Baden und von 2004 bis 2007 am Universitätsspital Zürich. 2008 war als Oberarzt erneut am KSB tätig, bevor er als Oberarzt ans Universitätsspital Zürich zurückkehrte. Hier habilitierte er 2011 im Fachgebiet der Viszeralchirurgie.

Für seine Forschungsarbeiten wurde Nocito mehrfach ausgezeichnet. Seit 2013 ist er leitender Arzt an der Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie am Universitätsspital Zürich. Antonio Nocito ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern. (az)

Aktuelle Nachrichten