Baden
Neuer Erschliessungsplan: Ein bisschen Luft an der dicht befahrenen Mellingerstrasse

Die Mellingerstrasse in Baden ist eine der meistbefahrenen Strassen des Kantons. Das bringt nicht nur viel Lärm und Abgase mit sich. Der Badener Stadtrat legt nun einen Erschliessungsplan für einen besonders betroffenen Abschnitt vor.

Andreas Fahrländer
Drucken
Teilen
Bedrängt von der Strasse und ohne Trottoir: Die Häuser an der Mellingerstrasse 43-51.

Bedrängt von der Strasse und ohne Trottoir: Die Häuser an der Mellingerstrasse 43-51.

Andreas Fahrländer

Die Mellingerstrasse frisst sich, trotz Flüsterbelag und anderen Lärmschutzmassnahmen, auch zunehmend ins Meierhof-Quartier, das von der Strasse zerschnitten wird. Bei der Stadt Baden liegt nun bis zum 13. Mai ein Erschliessungsplan für ein Bauprojekt auf, das den betroffenen Anwohnern auf der Höhe des Schadenmühleplatzes das Leben ein bisschen leichter machen dürfte. Bei den Häusern an der Mellingerstrasse 43 bis 51 soll der Bau einer Tiefgarage, ein Umschlagplatz sowie ein neues, breites Trottoir ermöglicht werden.

Grundlage für Neubauten am Kreuzliberg

Der vorliegende Erschliessungsplan soll in erster Linie die Zufahrt zu den betroffenen Liegenschaften verbessern. Für eine Öllieferung oder einen Zügeltransport müssen heute die Fahrzeuge temporär auf der Mellingerstrasse halten, wodurch bislang gefährliche Manöver in Kauf genommen werden. Der Plan dient aber auch als Grundlage für eine weitere bauliche Entwicklung.

Die Villen und kleinen Mehrfamilienhäuser, die hier auf der Höhe des Schadenmühleplatzes am Abhang des Kreuzlibergs stehen, wurden allesamt um 1920 erbaut. Im Laufe des 20. Jahrhunderts wurden sie durch die immer breitere und immer stärker befahrene Mellingerstrasse sozusagen von der Umwelt abgeschnitten. Sie sind heute nur über einen schmalen Fussweg über die Rückseite erreichbar.

Treppe mit Eisengitter verriegelt

Eine öffentliche Treppe, die vom Hang zum Schadenmühleplatz hinab führt, wurde schon vor Jahren mit einem Eisengitter verriegelt. Zu gefährlich wäre es für Fussgänger, an dieser Stelle auf die Mellingerstrasse hinauszutreten. Das soll sich nun alles ändern. Wenn der Erschliessungsplan bewilligt wird, dürfte das auch den Weg frei machen für Um- oder Neubauten auf den Grundstücken.

Die Eigentümer beabsichtigen, einen Gestaltungsplanung über die fünf Liegenschaften auszuarbeiten. Die bestehenden Häuser haben zwar eine ganz eigene Eleganz, aber sind teilweise in die Jahre gekommen. Das ganze Gebiet rund um den Schadenmühleplatz wird sein Gesicht in den kommenden Jahren massiv durch Neubauten verändern. Die Unterlagen zum Erschliessungsplan sind noch bis Mitte Mai auf der Website der Stadt Baden aufgeschaltet.

Aktuelle Nachrichten