Wettingen

Neues Clublokal: Die Hells Angels fahren ins Klosterdorf Wettingen ein

Die Hells Angels haben den Kanton Aargau für sich entdeckt. (Symbolbild)

Die Hells Angels haben den Kanton Aargau für sich entdeckt. (Symbolbild)

Die Hells Angels Aargau scheinen ein Clublokal gefunden zu haben. Es handelt sich um das ehemalige «Black Jack» an der Tägerhardstrasse in Wettingen. Die Gemeinde will die Entwicklung genau verfolgen.

Anfang Herbst haben die Hells Angels unter der Bezeichnung «Riverside West» eine neue Abteilung im Aargau gegründet. Was für die Verankerung im Gebiet noch fehlte, war ein Clublokal. Inzwischen scheint der Motorrad- und Rockerclub in Wettingen fündig geworden zu sein. Hells-Angels-Anwalt Valentin Landmann bestätigte gegenüber Radio Argovia eine entsprechende Meldung.

Seit 1. November 2013 wird in den Räumlichkeiten des ehemaligen Dancings «Black Jack» an der Tägerhardstrasse 92 in Wettingen eine Disco betrieben. Geschäftsführer ist laut Auskunft des Wettinger Gemeindeschreibers Urs Blickenstorfer Hanspeter Rubner aus Chur. Inhaber des für den Betrieb notwendigen Wirtepatents ist Hannes Meier, vormals Geschäftsführer des «Black Jack». Geöffnet hat das Lokal am Donnerstag, Freitag und Samstag von 22 bis 6 Uhr.

«Die Gemeinde hat für den Betrieb – ausser der Gewährleistung von Ruhe und Ordnung um das Lokal herum – keine speziellen Auflagen erlassen», sagt Gemeindeschreiber Blickenstorfer gegenüber der az. Dass die Liegenschaft als Clublokal der Hells Angels dienen könnte, kann Blickenstorfer weder bestätigen noch ausschliessen. «Wir werden die Entwicklung genau verfolgen und einschreiten, wenn dies angezeigt ist.»

Machtkampf mit Konkurrenten

Die Hells Angels liefern sich im Kanton Aargau schon seit geraumer Zeit einen Machtkampf mit anderen aufstrebenden Motorradclubs.

Zu einer ersten gewalttätigen Auseinandersetzung kam es 2010, als der Rocker-Club Outlaws in Ehrendingen eine Niederlassung gründen wollte. Die Hells Angels reisten mit rund 100 Mann an, verwüsteten das Clubhaus, demolierten die Fahrzeuge der Outlaws und verletzten einige der Mitglieder des Konkurrenten um die Vormacht im Kanton Aargau.

Ein Jahr später brach der Konflikt zwischen den Hells Angels und den Outlaws in einem Pub in Baden erneut aus. Dabei wurde ein Mitglied der Outlaws schwer verletzt.

Der letzte Zwischenfall ereignete sich im Juli 2013 an einer Tankstelle in Oftringen, wo sich die Hells Angels mit den Black Jackets einen Kampf lieferten. Ein Mitglied der Black Jackets musste mit Gesichtsverletzungen ins Spital eingeliefert werden.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1