Die Rockballade «Wind of Change» – gesungen von den Schülerinnen und Schülern der ersten bis dritten Klasse der Kreisschule Rohrdorferberg (Korf) – hat gestern ins Schwarze getroffen:

Nach einer dreijährigen Planungsphase mit viel Höhen und noch mehr Tiefen (die az berichtete) ist der lang ersehnte Spatenstich für das Oberstufenzentrum beim Schulhaus Hüslerberg in Niederrohrdorf Realität geworden.

Interview mit René Roca, Präsident Kreisschule Rohrdorferberg

Interview mit René Roca, Präsident Kreisschule Rohrdorferberg

Der Kreditantrag von 19,365 Millionen Franken hatten die Stimmberechtigten der vier Gemeinden Bellikon, Remetschwil, Nieder- und Oberrohrdorf an der Wintergmeind genehmigt.

«Dies ist ein historischer Moment», eröffnete René Roca, Präsident der Korf, seine Rede.

Nach vielen Hürden komme jetzt die Phase der Realisation. Dann griffen Schüler und Lehrer sowie Vertreterinnen und Vertreter der vier Partnergemeinden zu goldenen Schaufeln, um symbolisch den Baustart zu tätigen.

Spatenstich Schulhaus Rohrdorferberg: Schülerinnen und Schüler singen Wind of Change

Spatenstich Schulhaus Rohrdorferberg: Schülerinnen und Schüler singen Wind of Change

Oberstufe ist in Pavillons

Zwei Jahre soll der Bau des Schulhauses dauern. Geplant ist, dass die Oberstufenschüler der vier Partnergemeinden zum Schuljahr 2015/2016 hin ihre Zimmer im Neubaubeziehen können.

«Wir von der Baukommission werden die Arbeiten weiter begleiten», versicherte Roca. Die Pläne und Visualisierungen seien bekannt – «trotzdem sind wir alle sehr gespannt, wie sich das Schulhaus bei der Eröffnung 2015 präsentiert».

Das Schulhaus Hüslerberg ist bereits ausgehöhlt. Die rund 80 Primarschüler, die bis vor den Sommerferien dort unterrichtet wurden, sind ins Schulhaus Rüsler umgezogen. «Das Schulhaus Rüsler wird zum Primarschulhaus umfunktioniert.

Deshalb werden die nächsten zwei Jahre eine Klasse Real und eine Klasse Sek in den provisorischen Pavillons unterrichtet», erklärte Martina Egger, Gemeinderätin und ehemalige Präsidentin der Planungskommission Oberstufenzentrum.

Der Unterricht in den Pavillons sei anfangs bei den Lehrpersonen umstritten gewesen. «Jetzt funktioniert er aber gut», fügte sie hinzu.

Der Spatenstich für die vierte Turnhalle – die unabhängig vom Oberstufenzentrum von der Gemeinde Niederrohrdorf realisiert wird – werde voraussichtlich nach den Herbstferien stattfinden, informierte Egger weiter. «Wir müssen aus logistischen Gründen mit dem Baustart warten.»