Bellikon
Patienten der Rehaklinik kletterten sieben Meter

Evelyne Binsack, die erste Schweizerin, die den Mount Everest bestieg, war zu Besuch beim Schnupper-Klettertag der Rehaklinik Bellikon.

Erna Lang-Jonsdottir
Drucken
Teilen
Kletter-Schnuppertag der Rehaklinik Bellikon
15 Bilder
Bald oben
Zwei aufs Mal
Kletterturm wird vorbereitet
Noch ein bisschen Konzentration
Steve Mack bald oben
Joel Bertschi gibt Gas
Kletterturm von hinten
Gespanntes Publikum sieht beim Klettern zu
Helm auf und los
Einige Tipps auf den Weg
Steve Mack im Anmarsch
Ein Testlauf
Alle warten gespannt auf Steve Mack
Burga Martinelli begrüsst alle herzlich

Kletter-Schnuppertag der Rehaklinik Bellikon

Aargauer Zeitung

Kurz vor zehn Uhr fuhr der Kletterturm auf Rädern vor die Rehaklinik Bellikon. Gespannt schauten einige Patienten sowie eine altersgemischte Gruppe Jugendlicher der Oberstufe der zeka (Schule für Körperbehinderte) beim Aufbau zu. Die Vorfreude auf das Klettern stand in den Gesichtern geschrieben: Unter fachkundiger Beratung durften sie am Kletter-Schnuppertag teilnehmen und den sieben Meter hohen Turm erklimmen.

Das Vorbild macht's vor

Dass das Klettern auch mit einer Behinderung möglich ist, bewies Steven Mack, ein ehemaliger Patient der Rehaklinik Bellikon. Der 25-Jährige erlitt 2006 bei einem Pendelsprung eine Hirnverletzung und zog sich 41 Brüche zu, davon 28 im Gesicht. Er ist seither blind. «Die Rehaklinik bedeutet mir sehr viel. Sie ist mein zweiter Geburtsort. Als ich nach dem Unfall aufwachte, musste ich alles neu lernen. Ich wusste weder, wer ich bin, noch woher ich komme», erinnert sich Mack. Sein Schicksal nimmt Mack gelassen: «Alles im Leben ist gut und hat einen Sinn, man sieht es einfach nicht immer gleich sofort.»

Die Anwesenheit von Steven Mack hatte für die Rehaklinik eine grosse Bedeutung: «Steven hat für die Patienten eine Vorbildfunktion. Deshalb luden wir ihn zu einer Klettervorführung ein», sagte Burga Martinelli Leiterin Marketing und Kommunikation Rehaklinik. Er habe soeben sein neues Buch «Der Blindgänger» veröffentlicht, verriet sie. Ein weiterer Höhepunkt: Eingeladen, ein Referat zu halten, war auch Evelyne Binsack. Binsack war die erste Schweizerin, die den Mount Everest bestieg.

Den Kletter-Schnuppertag hat die Reha in Zusammenarbeit mit Plussport, dem Behindertenverband Schweiz, organisiert. Das Motto: Integration durch Sport. «Wir möchten die Integration unserer Patienten ins soziale Leben und in den Beruf fördern», erklärte Burga Martinelli. Nicht jeder Patient könne nach der Rehabilitation wieder arbeiten, umso wichtiger sei der Sport. Die Zusammenarbeit mit Plussport habe die Rehaklinik in den letzten zwei Jahren kontinuierlich aufgebaut. Da es immer mehr zu Freizeitunfällen komme, sei sie ein Anliegen der Suva.

Aktuelle Nachrichten