Für ihr Anliegen, in Wettingen einen Skateplatz zu erhalten, hat die «Skatergruppe 5430» 484 Unterschriften gesammelt. Die Jugendlichen haben ihre Petition nun Gemeindeammann Roland Kuster überreicht. «Rollsportbegeisterten fehlt in Wettingen ein Ort, um ihrer Leidenschaft nachzugehen und ihren Sport zu betreiben», sagt Flavio Uhlig von der Jugendarbeit Wettingen (JAW).

Er unterstützte die Skatergruppe bei der Lancierung ihrer Petition. Die Idee für ein Skateplatz kam 2015 auf, als sich einige Jugendliche bei der JAW meldeten und um Unterstützung baten. Inzwischen zählt die «Skatergruppe 5430» 12 Jugendliche im Alter zwischen 12 und 16 Jahren. Mit dem Überreichen der Petition habe die Gruppe nun ein Teilziel auf dem Weg zum «Skateplatz Wettingen» erreicht, sagt Uhlig. «Die Jungs sind natürlich sehr stolz, dass sie das geschafft haben.»

Die Jugendlichen treffen sich regelmässig in den Räumlichkeiten der JAW, um ihr Anliegen voranzutreiben. Da solche Projekt aber bekanntlich länger brauchen, bis sie allenfalls realisiert werden, hat die Skatergruppe im Garten des Jugendhauses Scharten diesen Frühling eine «Minirampe» gebaut. (az)