Würenlos
Petra Berger-Russi kandidiert in Würenlos als Gemeinderätin

Die parteilose Petra Berger-Russi kandidiert in Würenlos für die Wahlen vom 25. August als Gemeinderätin. Eine Verjüngung der Behörde und eine Verbesserung der Infrastruktur in der immer wachsenden Gemeinde sind ihre Anliegen.

Drucken
Teilen
Petra Berger-Russi kandidiert in Würenlos als Gemeinderätin

Petra Berger-Russi kandidiert in Würenlos als Gemeinderätin

AZ

Petra Berger (46, parteilos) stellt sich zur Wahl als Gemeinderätin zur Verfügung. Seit 1991 ist sie stark mit ihrer Wohngemeinde Würenlos verbunden.

Als Mutter von zwei Jugendlichen und Primarlehrerin mit einem Teilzeitpensum ist sie bestens mit den Themen ihrer Wohn- und Arbeitsgemeinde vertraut.

Sie findet es wichtig, dass auch die Frauen im Gemeinderat vertreten sind, und freut sich auf eine Verjüngung der Behörde.

Ihre Anliegen sind eine zügige Realisierung des Alterszentrums und der Sportplätze sowie die nötige Bereitstellung von Infrastruktur für alle Generationen der noch immer wachsenden Gemeinde. Die Qualität der Schule soll erhalten bleiben und die Musik an Bedeutung gewinnen.

Zudem muss sich auch der angeschlagene Finanzhaushalt der Gemeinde erholen. Der erste Wahlgang für die Gesamterneuerungswahlen findet am 25. August statt.

Aktuelle Nachrichten