Untersiggenthal

Polizei erwischt litauische Kriminaltouristen auf frischer Tat – doch zweimal entwischen sie

Die Littauer konnten zwei Mal den Beamten entwischen. (Symbolbild)

Die Littauer konnten zwei Mal den Beamten entwischen. (Symbolbild)

Am hellichten Tag suchten zwei Einbrecher ein Einfamilienhaus in Untersiggenthal heim. Nach intensiver Fahndung konnten die Männer festgenommen werden.

Die Bewohner des Hauses waren in den Ferien und ahnten nichts davon, dass sich am Mittwochmittag zwei Einbrecher Zutritt verschafften. Kurz vor 13 Uhr wurden die vermutlichen Kriminaltouristen von Nachbarn und einem eintreffenden Handwerker überrascht, flüchteten jedoch Richtung Limmat. 

Die alarmierten Patrouillen der Kantonspolizei Aargau und der Stadtpolizei Baden nahmen sofort die Fahndung mit Polizeihunden auf. Dabei trafen sie auf einen Verdächtigen, der jedoch erneut entwischen konnte.

Gegen 15 Uhr konnten er und sein Komplize endgültig festgenommen werden. Die beiden Männer im Alter von 33 und 34 Jahren sind Litauer ohne festen Wohnsitz in der Schweiz. Die Kantonspolizei ermittelt gegen die mutmasslichen Kriminaltouristen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1