Wettingen
Polizei schnappt in Wettingen drei rumänische Trickdiebe

Nachdem am Mittwoch in Oftringen und Aarau bereits dreiste Trickdiebe aktiv waren, nahmen Regionalpolizisten in Wettingen am Mittwochnachmittag drei Tatverdächtige fest. Das rumänische Trio im Alter von 32 bis 43 Jahren sitzt in Haft.

Merken
Drucken
Teilen
Die Polizei verhaftet drei mutmassliche Trickdiebe aus Rumänien.

Die Polizei verhaftet drei mutmassliche Trickdiebe aus Rumänien.

Keystone

Am Mittwoch wurde eine 78-jährige Rentnerin in Oftringen an der Zürcherstrasse durch drei Personen angesprochen und nach dem Weg zum Spital gefragt. Während des Ablenkungsgesprächs kam es zum dreisten Diebstahl.

Dem Opfer wurden zwei Halsketten sowie eine Armbanduhr gestohlen. Die Täter waren mit einem deutschen Auto dunkler Farbe unterwegs.

Am gleichen Tag ging kurz vor 15 Uhr in Aarau eine Meldung ein, wonach einer Person bei einem Parkplatz an der Mühlemattstrasse bei einem Gespräch durch zwei osteuropäische Frauen eine Halskette entrissen wurde. Ein Auto, Mercedes Benz, mit deutschen Kontrollschildern sei davongefahren.

Umgehend wurden die Erkenntnisse per Funk an alle Patrouillen der Kantons- und Regionalpolizeien verbreitet.

Polizei erfolgreich in Wettingen

Um 15.15 Uhr konnte die Regionalpolizei Wettingen-Limmattal die Tatverdächtigen anhalten. In Wettingen fiel den Polizisten ein deutscher Mercedes mit Kölner Kontrollschildern auf.

Im Auto sassen zwei Frauen und ein Mann, alles rumänische Staatsangehörige im Alter von 32- 43 Jahre, zwei davon mit Wohnsitz in Deutschland.

Ermittlungsverfahren eingeleitet

Die drei mutmasslichen Kriminaltouristen wurden vorübergehend festgenommen. Die beiden Straftaten in Oftringen und Aarau haben sie gestanden. Ebenso konnte die Polizei mutmassliches Deliktsgut sicherstellen.

In den ersten beiden Juniwochen traten in über zehn Fällen unbekannte Trickdiebe im ganzen Kantonsgebiet auf. (ahu)