Radio Argovia
Radiomacher basteln mit Senioren und Kindern ein Hexenhaus

Radio Argovia besucht das Altersheim «Grüt»: Für einmal bekam die Pflege, die Aktivierung, die Küche und der Hausabwart im Alterszentrum im Grüt in Mellingen Unterstützung von einem Radioteam.

Merken
Drucken
Teilen
Jürgen Sahli stellt Anni Wellauer Fragen zum Spiel «Eile mit Weile». Carolin Frei

Jürgen Sahli stellt Anni Wellauer Fragen zum Spiel «Eile mit Weile». Carolin Frei

Gut 30 Mitarbeitende vom Radio Argovia absolvierten ihren obligaten Sozialtag, der sie ins Altersheim führte. Bereits frühmorgens ist emsiges Treiben im «Grüt» zu sehen und hören.

Nach wenigen Stunden steht das Hexenhaus bereits, geschaffen von Senioren, Mitarbeitenden des AZ im Grüt sowie den Radiomachern
8 Bilder
Zwei Radiomacher montieren mit Hauswart René Meier die Lebkuchenplatten
Maurizio nimmt sich der Zubereitung des Blumenkohls an
Radiomacher und Kinder verzieren Lebkuchen
JürgenSahli versucht sich im Stricken
Andrea assistiert beim Frühstück
15 Kilo Früchte werden für den Fruchtsalat gerüstet
Vlora, für die Aktivierung zuständig, macht die Lebkuchenplatten fürs Hexenhäuschen zusammen mit Michi bereit

Nach wenigen Stunden steht das Hexenhaus bereits, geschaffen von Senioren, Mitarbeitenden des AZ im Grüt sowie den Radiomachern

In der Cafeteria wird ein «Hexenhäuschen» aus Brettern und Verschlägen von Bewohnern, Kindern von der Krippe und Radiomachern verziert. Indessen gilt es in der Küche, Hörnli mit Gehacktem für den Zmittag und Salate fürs Abendbuffet zu richten – auch hier sind helfende Hände vom Argovia-Team im Einsatz.

Ein Ständchen zum Morgenkaffee

Derweil die einen Senioren schon fleissig am Mittun sind, geniessen die anderen das Ständchen, das ihnen von den Kindern zum Morgenkaffee vorgetragen wird. Den ganzen Tag über gab es immer wieder Live-Interviews und allgemeine Informationen rund ums älter werden. Es war ein Tag, der bei den Radiomachern und Senioren gut ankam und wohl noch lange für Gesprächsstoff sorgen dürfte. (cfr)