Baden
Räuber prügeln auf Mann ein – Polizisten hörten Schreie und fassten die Täter

Zwei Männer schlugen in Baden auf einen anderen Mann ein, wobei dieser verletzt wurde. Zuvor sollen sie ihm Bargeld und sein Handy gestohlen haben. Die Polizei war sofort vor Ort und nahm die beiden mutmasslichen Täter fest.

Drucken
Teilen
Polizisten der Stadtpolizei Baden hörten Schreie und waren sofort vor Ort.

Polizisten der Stadtpolizei Baden hörten Schreie und waren sofort vor Ort.

Chris Iseli

Polizisten der Stadtpolizei Baden befanden sich Dienstag nachts kurz vor halb drei Uhr gerade auf dem Posten, als sie plötzlich Schreie von draussen hörten. Sofort schauten sie nach und sahen, wie zwei Männer einen anderen Mann verprügelten. Die Polizisten hätten sofort eingegriffen und die beiden Angreifer festgenommen, gibt die Kantonspolizei Aargau am Dienstag bekannt.

Das Opfer, ein 30-jähriger Deutscher, erlitt ersten Angaben zufolge eine gebrochene Nase sowie einen Schlüsselbeinbruch. Der Mann gab an, zuvor auf der Strasse von den beiden Angreifern ausgeraubt worden zu sein.

Handy und Bargeld geklaut

Bei den beiden mutmasslichen Tätern handelt es sich laut Kantonspolizei um einen 24-jährigen Schweizer und einen 41-jährigen Kroaten. Als die Polizisten die beiden durchsuchten, stellten sie tatsächlich Bargeld und ein Handy sicher, das ersten Erkenntnissen zufolge dem Opfer gehören soll.

Die genauen Umstände der Straftat sind noch unklar. Die Kantonspolizei ermittle derzeit. Ausserdem habe die Staatsanwaltschaft Baden eine Strafuntersuchung eröffnet und werde beim Zwangsmassnahmengericht Antrag auf Untersuchungshaft stellen.

Aktuelle Nachrichten