Gebenstorf
Rechtzeitig auf Schulbeginn fertig: Edith Saner hält Rede an Eröffnungsfeier für das neue Schulhaus Brühl

Nach 16 Monaten Bauzeit ist das neue Schulhaus in Gebenstorf rechtzeitig auf Schulbeginn fertig. Stolz durfte die Architektin Sabine Herzog ihr Werk präsentieren. Die Feierlichkeiten gingen mit einer Rede der Grossratspräsidentin Edith Saner über die Bühne.

Cristina Wenzinger
Drucken
Teilen
Schlüsselübergabe Schulhaus Brühl
25 Bilder
Das neue Schulhaus Brühl 3 in Gebenstorf.
Gemeindeammann Fabian Keller (CVP) und Grossratspräsidentin Edith Saner (CVP) wohnten der Schlüsselübergabe bei.
Gemeindeammann Fabian Keller hielt eine Rede.
Sichtbeton, Holz und Glas dominieren den Neubau in Gebenstorf.
Hier können die Schülerinnen und Schüler zwischen den Lektionen verweilen.
Ein Lichtschacht spendet Helligkeit.
Das Lichtkonzept im neuen Schulhaus in Gebenstorf ist modern aber doch verspielt.
Sitzsäcke und Stoffhocker für die Pause.
Besichtigung des Schulhauses Brühl anlässlich der Schlüsselübergabe.
Eine geschwungene Treppe führt vom EG in den ersten Stock.
Auf dem Gang warteten die Eröffnungsgäste auf den Rundgang durch den Neubau.
Hinter den klassischen Wandtafeln versteckt sich auch ein grosser Fernsehbildschirm.
Hier kann man sich auch mal ausruhen.
Auch Stofftiere gibt es.
Die Tische im Schulzimemr sind in U-Form aufgestellt.
Die geladenen Gäste lauschen den Erläuterungen über die neuen Klassenzimmer.
Blick von unten durch die modernen Treppen.
Apéro zur Fertigstellung des neuen Schulhauses Brühl 3.
Mit einem Glas Weisswein wurde angestossen. Immerhin ist der Neubau pünktlich auf das neue Schuljahr fertiggeworden.
Der Vorplatz ist grosszügig.
Vereinzelt hat es noch Bauabsperrungen.
Grossratspräsidentin Edith Saner schloss die Eröffnung mit einer Rede.
Architektin des neuen Schulhauses: Sabine Herzog.
Schulleiter René Keller.

Schlüsselübergabe Schulhaus Brühl

Alex Spichale

Danke – das war gestern wohl das meistgenannte Wort in Gebenstorf. Nach 16 Monaten Bauzeit fand gestern Mittwoch um 11 Uhr die Eröffnungsfeier für das neue Schulhaus Brühl 3 statt – mit zwölf Schulzimmern, Gruppen-, Lehrer- und Fachunterrichtsräumen. Nebst dem Schulleiter René Keller waren auch Grossratspräsidentin Edith Saner (CVP), Gemeindeammann Fabian Keller (CVP) und die Architektin Sabine Herzog anwesend.

Nach einer musikalischen Einleitung der «Tonic Strings and Friends» begann Edith Saner mit einer Ansprache. Sie ist sich sicher: «Mit dem neuen Schulhaus setzt Gebenstorf in der Bildungslandschaft dieser Gemeinde und über die Gemeindegrenze hinaus ein wichtiges Zeichen.» Es sei ein Zeichen, dass die Bildung der Kinder einen hohen Stellenwert hat und dass der Wandel der Schule und der Bildung ernst genommen werde. Denn nicht nur der Unterricht durch die Lehrerinnen und Lehrer, sondern auch die Gestaltung der Räume habe einen grossen Einfluss auf das Lernen.

«Ihr müsst euch bewusst sein, was für ein Glück ihr habt»

Für die Gestaltung ebendieser Räume war unter anderem die Architektin Sabine Herzog verantwortlich. Sie sagte, was das Schulhaus sicher speziell mache, seien die Innenhöfe, die einerseits für die Belichtung zuständig seien und andererseits für die natürliche Belüftung. Die Schulzimmer besitzen keine Lüftungsanlagen, sondern Motoren an den Fenstern, die dafür verantwortlich seien, dass die Fenster in der Nacht 45 Grad geöffnet werden und somit ein Luftzug mit kühler, frischer Luft entstehe.

Aber nicht nur Sabine Herzog ist vom fertigen Schulhaus begeistert. Gemeindeammann Fabian Keller wandte sich zum Schluss noch einmal an die Lehrerinnen und Lehrer: «Ihr müsst euch bewusst sein, was für ein Glück ihr habt, an einem so schönen Ort, in einem so grossartigen Schulhaus unterrichten zu dürfen.» Mit diesen Worten konnten dann offiziell die Schlüssel für das neue Schulhaus Brühl 3 übergeben werden, pünktlich zum Start des Schuljahres am nächsten Montag.

Aktuelle Nachrichten