«Rock am Berg»
Rockiges Benefizkonzert in Remetschwil für Kinder in Not

Mit «Rock am Berg» wird für Kinder in Not gesammelt.

Nadine Bunde
Drucken
Teilen
2015 rockte die Band China mit Gastgitarrist Tommy Henriksen (rechts) von Alice Cooper am «Rock am Berg». zvg

2015 rockte die Band China mit Gastgitarrist Tommy Henriksen (rechts) von Alice Cooper am «Rock am Berg». zvg

Am kommenden Samstag wird in Remetschwil die Turnhalle beben: Zum zweiten Mal organisiert Thomas Gehring das Benefizkonzert «Rock am Berg». Auftreten werden die AC/DC-Coverband Whole Lotta DC, die Hardstreet Band und Krowski Rock.

«Das ‹Rock am Berg› wurde ursprünglich ins Leben gerufen, weil ich der Meinung war, dass wir im Dorf wieder einmal etwas Verrücktes brauchen», erzählt Organisator Gehring. Von Anfang an sei jedoch klar gewesen, dass er daran nichts verdienen wolle, sondern dass der Erlös einem guten Zweck zugutekommen solle. Wie beim ersten Benefizkonzert im Jahr 2015 werden die Spenden auch dieses Mal an die «Bikers Against Child Abuse» (B.A.C.A.) gehen, eine Gruppe von Bikern, die sich für den Schutz misshandelter Kinder in der Schweiz einsetzt. Konkret: «Wir existieren, um ein sicheres Umfeld für missbrauchte Kinder zu schaffen», schreiben B.A.C.A. auf ihrer Website. Dank einigen grosszügigen Investoren und einem Zustupf aus Gehrings privater Tasche wird das Benefizkonzert dieses Jahr sogar gratis sein. Dafür werden aber am Anlass selber mittels einer Topfkollekte Spenden gesammelt. Natürlich hofft Gehring jetzt, dass grosszügig gespendet wird.

Bei der ersten Ausgabe besuchten rund 250 rocklustige Menschen den Anlass. Dieses Jahr werden laut Gehring über 400 Besucher erwartet. 330 Tickets wurden schon verkauft, es habe also noch genügend Platz für spontane Besucher.

Rock am Berg Samstag, 22. April, in der Mehrzweckhalle in Remetschwil. Türöffnung 18 Uhr, Konzertbeginn 19 Uhr.

Aktuelle Nachrichten