Baden-Dättwil

Rundum-Service in einem angenehmen Ambiente

Das Team der Tagesklinik Chirurgie Baregg hat seine Arbeit Anfang Jahr aufgenommen. Carolin Frei

Das Team der Tagesklinik Chirurgie Baregg hat seine Arbeit Anfang Jahr aufgenommen. Carolin Frei

Anfang Jahr hat die Tagesklinik Chirurgie Baregg ihre Türen geöffnet –Betriebsleiter Marcel Künzler zieht für die letzten fünf Monate eine positive Bilanz

«Unser Team ist zurzeit vor allem auf Augenoperationen spezialisiert», sagt Betriebsleiter Marcel Künzler. Zusätzlich werden die Bereiche Gefäss-, Hand- und Kieferchirurgie sowie Gynäkologie und periphere Orthopädie abgedeckt.

Marcel Künzler hat gleich zwei Funktionen inne, einerseits die Betriebsleitung als Mitglied der Geschäftsleitung und andererseits steht er regelmässig im Operationssaal, als Anästhesiepfleger.

Ziel der neuen chirurgischen Tagesklinik sei, den Belegärzten eine professionelle und moderne Infrastruktur mit qualifiziertem Personal zur Verfügung zu stellen, damit stressfrei bei kurzen Wechselzeiten operiert werden könne. Ziel sei zudem, den Patienten einen Rundum-Service in einem angenehmen Ambiente zu ermöglichen. Man habe den Standort bewusst im Ärztezentrum in Dättwil gelegt.

«Lange Wartezeiten im KSB»

Braucht es Tageskliniken als Ergänzung zu den bestehenden Krankenhäusern? «Die Kantonsspitäler sind gut ausgelastet, was längere Wartezeiten für die Patienten bedeuten kann. Tageskliniken sind deshalb eine sinnvolle und kostengünstige Ergänzung», betont Künzler. Optimaler Service müsse nicht teuer sein. Dies werde mit einer guten Organisation und schlanken Abläufen sichergestellt, sagt er.

In den letzten fünf Monaten sind bereits Hunderte von Operationen durch verschiedene Belegärzte vollzogen worden. Dafür stehen dem Ärzteteam zwei moderne Operationssäle mit neuester Infrastruktur zur Verfügung. Die Auslastung ist noch nicht gänzlich ausgeschöpft. Weitere Belegärzte seien daher herzlich willkommen. Als weiterer Schritt ist geplant, Übernachtungsmöglichkeiten für eine Nacht anzubieten. Denn je nach Eingriff mache es Sinn, den Patienten eine Nacht zur Kontrolle zu behalten.

Zusätzlich würde man gerne den Bereich der plastischen Chirurgie abdecken. Da seien Gespräche im Gange. Nach fünf Monaten Betriebszeit kann Marcel Künzler bereits eine positive Bilanz ziehen. «Wir sind mehr als zufrieden, freuen uns aber selbstverständlich über den weiteren Ausbau unserer Dienstleistungen.»

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1