Baden
Sander Mallien legt Präsidium von Green Cross Schweiz nieder

Seit neun Jahren gehörte Sander Mallien dem Vorstand der Umweltorganisation Green Cross Schweiz an. Sechs Jahre war er als Präsident tätig. Jetzt legt er sein Amt nieder, bleibt aber weiterhin als Finanzminister in der Organisation tätig.

Yvonne Lichtsteiner
Drucken
Teilen
Sander Mallien (links), Gorbatschows Enkelin und Michail Gorbatschow. zvg

Sander Mallien (links), Gorbatschows Enkelin und Michail Gorbatschow. zvg

«Er lege sein Amt als Präsident nieder, um mehr Zeit für sein Grossratsmandat zu haben», heisst es in einer Medienmitteilung von Sander Mallien. Der Badener gehörte dem Stiftungsrat von Green Cross Schweiz seit neun Jahren an, sechs Jahre davon war er als Präsident tätig.

Green Cross Schweiz gehört zu den bedeutendsten nationalen Tochter-Organisationen von Green Cross International. Sie wurde von Michail Gorbatschow gegründet und setzt sich für die Bewältigung der Folgeschäden von Industrie- und Militärkatastrophen ein. Die Ziele der Umweltorganisation werden von der parlamentarischen Gruppe Green Cross unterstützt. Sie setzt sich parteiübergreifend aus 32 Ständerätinnen und Ständeräten sowie 104 Nationalrätinnen und Nationalräten zusammen. «Sander Mallien wird weiterhin Finanzminister in der Dachorganisation Green Cross Schweiz bleiben», heisst es weiter in der Mittelung.

Aktuelle Nachrichten