Spreitenbach
Saturn im Tivoli macht in 2 Wochen dicht - 7 Angestellte verlieren Job

Nun ist es definitiv. Die Saturn-Filale im Tivoli in Spreitenbach macht dicht und zwar schon in zwei Wochen. 30 von 40 Angestellten bekommen beim Media-Markt eine neue Stelle angeboten, sieben müssen gehen.

Merken
Drucken
Teilen
Saturn heisst bald Media Markt oder verschwindet ganz. Letzteres passiert im Tivoli in Spreitenbach.

Saturn heisst bald Media Markt oder verschwindet ganz. Letzteres passiert im Tivoli in Spreitenbach.

Der Saturn-Laden im Tivoli ist bald Geschichte. Das Geschäft wird «innerhalb der nächsten 14 Tage geschlossen», schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Der Verwaltungsrat sehe keine Möglichkeit, am Standort festzuhalten - «angesichts des bisherigen Geschäftsgangs und der zu erwartenden zukünftigen Entwicklung».

Die Schliessung trifft 40 Angestellte. 30 von ihnen bekommen vom Unternehmen einen neuen Job in Media-Markt-Filialen angeboten, darunter alle 5 Lehrlinge. 7 Angestellte bekommen die Kündigung, zwei haben diese bereits früher bekommen. Ein weiterer Angestellter hat einen befristeten Arbeitsvertrag.

Den 7 Mitarbeitenden, denen nun gekündigt wird, will Saturn bei der Suche nach einem neuen Job helfen. Zudem wird die Kündigung erst per Ende Mai wirksam. Sie sollen auch eine Abfindung bekommen - diese beträgt bei einer 100 Prozent-Anstellung zwischen 3000 bis 6000 Franken.

Saturn, die zur gleichen Firma wie Media Markt gehört, macht in der Schweiz nach vier Jahren dicht, weil die Zahlen nicht stimmen. Von den 5 Filialen werden drei in Media-Markt umfirmiert, jene im Tivoli wird geschlossen. Offen ist noch, was mit der Filiale in Winterthur passiert. (rsn)