Auf dem Schulhausplatz und im ganzen Schulhaus wimmelt es von Kindern. Alle sind eifrig bei den Vorbereitungen für das Musical dabei. «Das Geheimnis der sieben Perlen» ist ein Projekt des Kindergartens und der Primarschule Ennetbaden. Die Kinder wurden in verschiedene Gruppen eingeteilt, die sie selbst auswählen konnten.

Da gibt es zum Beispiel die Krebse, die Oktopusse, die Fische oder die Quallen. In den Gruppen werden dann die passenden Kostüme gebastelt. Sogar eine Schülerband hat die Schule zusammengestellt. Nicht alle Lieder werden von dieser Band begleitet. Dafür wäre der Aufwand zu gross und das Können der Primarschüler nicht ganz ausreichend.

Intensive Vorbereitungszeit

Die Vorbereitungen für das Musical laufen schon seit Januar 2014. Angefangen hat alles mit einer Weiterbildung der Lehrer, bei der das Musical vorgestellt wurde.

Seit den Sportferien ist das Projekt im Unterricht integriert. Es gibt viel zu tun, da alle Kostüme selbst gebastelt sind. Das Fertigstellen der Kostüme und das intensive Proben findet diese Woche in der Projektwoche statt. «Das Projekt ist sehr gut angelaufen. Die Kinder machen begeistert mit», sagt Ingrid Fivaz, Schulleiterin Schule Ennetbaden.

Ennetbadener Kinder studieren Musical ein

Ennetbadener Kinder studieren Musical ein

«Die Kinder geniessen es, dass kein normaler Unterricht ist und keine Hausaufgaben zu erledigen sind.» 200 Kinder sind an dem Musical beteiligt. Jede Gruppe hat eine halbe Stunde Zeit pro Tag, um auf der Bühne zu proben. «Die Übergänge sind schwierig bei so vielen Kindern», sagt Elisabeth Perrinjaquet, OK-Präsidentin des Musicals.

«Es muss alles möglichst schnell und ohne Lärm geschehen.» Der pädagogische Nutzen darf auch nicht fehlen. Die Klassen sind durchmischt. Das gibt den Kindern die Möglichkeit, altersübergreifend zu arbeiten. Die Schüler der vierten und fünften Klasse helfen ihren jüngeren Kameraden gerne. «Es ist für die Kinder eine Möglichkeit, einmal auf der Bühne zu stehen.

Sie lernen schon früh das Auftreten vor vielen Leuten. Das Stillsein und das Warten bei Besprechungen gehört auch dazu», sagt OK-Mitglied Raffaela Elmiger. Das Musical wird auf Schweizerdeutsch aufgeführt. «Wir setzen die Mundartinitiative in diesem Musical in die Tat um», sagt Fivaz lachend. Das Musical bietet den Kindern einiges an Entfaltungsmöglichkeiten. Sie können jonglieren, rappen, nähen, basteln und musizieren.

Nicht immer sind alle konzentriert dabei. Dann muss eine Lehrerin ein Machtwort sprechen und die Kinder wieder für die Arbeit motivieren. Bei der Hauptprobe am Freitag wird die Primarschule Baden anwesend sein. «Die Kinder sollen die Möglichkeit haben, vor Publikum zu proben. Das gibt ihnen mehr Sicherheit für die Aufführungen», sagt Fivaz.

«Das Geheimnis der sieben Perlen», Freitag 23.Mai und Samstag 24.Mai, Schule Ennetbaden.