Wettingen
Schüler haben Wette gegen Gemeindeammann gewonnen und eingelöst

Die Schülerinnen und Schüler von Wettingen haben heuteihren Preis für die gewonnene Wette am Jugendfest erhalten. Markus Dieth überreichte rund 160 Jugendlichen den Stern-Sonnenbrillen. Gleichzeitig wird das Ratshaus mit Sternen geschmückt.

Florian Zimmermann
Drucken
Teilen
Gemeindeammann Markus Dieth überreichte rund 160 Jugendlichen die Stern-Sonnenbrillen
8 Bilder
Sterne schmücken das Rathaus
Markus Dieth überreicht den Wettpreis
Sterne schmücken das Rathaus, weitere folgen
Primarschüler präsentieren ihre Sonnenbirlle
Markus Dieth spricht zu den 160 Schülerinnen und Schüler
Kindergärtler präsentieren ihre Sonnenbrillen
Ein Mädchen mit ihrer neuen Sonnenbrille

Gemeindeammann Markus Dieth überreichte rund 160 Jugendlichen die Stern-Sonnenbrillen

Gemeindeammann Markus Dieth hat sein Wort gehalten. An der Eröffnungsrede am Jugendfest Wettingen forderte er die Schülerinnen und Schüler heraus: «Wir wetten, dass ihr es nicht schafft, während der 20 Minuten langen Pedalofahrt das Dorf Wettingen sechs Mal zu umrunden.»

Insgesamt ist das eine Strecke von 108 Kilometern. Keine leichte Aufgabe – doch mit insgesamt 113 Kilometern haben die Schüler die Wette gewonnen und holten sich den Preis am Montagmorgen beim Gemeindeammann persönlich ab.

Dekoration für das Rathaus

Rund 160 Schüler versammelten sich stellvertretend für deren 2 200 auf dem Rathausplatz und nahmen ihre verdienten Stern-Sonnenbrillen entgegen.

«Durch das Projekt konnten sich die Jugendlichen sportlich betätigen», sagte Judith Gähler, Mitglied des Jugendfest-OKs und der Schulpflege, «zudem wollten wir natürlich die Herausforderung von Markus Dieth gewinnen.»

Neben dem Pedalofahren wurden Sterne gebastelt, die für einige Wochen das Rathaus schmücken.

Aktuelle Nachrichten