Spreitenbach
Schulhaus wird noch vergrössert – und schon müssen die Bürger für ein weiteres zahlen

Kaum eine andere Aargauer Gemeinde wächst so stark wie Spreitenbach. Jetzt braucht die Gemeinde ein zusätzliches Schulhaus. Die Stimmbürger müssen einen Kredit von fast 23 Millionen Franken bewilligen.

Dieter Minder
Drucken
Teilen
Blick durch das Klettergerüst auf den Erweiterungsbau der Schulanlage Hasel. Rechts davon der Altbau, der in den nächsten zwölf Monaten saniert wird. DM

Blick durch das Klettergerüst auf den Erweiterungsbau der Schulanlage Hasel. Rechts davon der Altbau, der in den nächsten zwölf Monaten saniert wird. DM

Dieter Minder

Bis 2022 dürften mehr als 14 000 Personen in Spreitenbach wohnen, heute sind es knapp über 11 000. Aufgrund dieses erwarteten, massiven Bevölkerungswachstums benötige die Gemeinde in den nächsten Jahren ein weiteres Schulhaus, teilt der Gemeinderat Spreitenbach mit.

Deshalb wird er einer der nächsten Einwohnergemeindeversammlungen einen Kredit für die Projektierung unterbreiten. Für dieses neue Schulhaus aber auch für die Sanierung bestehender Infrastrukturbauten sind im Investitionsplan der nächsten Jahre gegen 23 Millionen Franken vorgesehen. Um die Bauten realisieren zu können, müssen die Stimmberechtigten die entsprechenden Projekt- und Baukredite bewilligen.

Zügelphase im Hasel

Mit dem Entscheid des Gemeinderates, das neue Schulhausprojekt in Angriff zu nehmen, verleiht er der Bildungspolitik in der Gemeinde eine gewisse Kontinuität. Denn momentan wird das Schulhaus Hasel für rund 27 Millionen Franken erweitert und saniert.

Nach den Schulferien werden die Schüler in den Erweiterungsbau einziehen. Anschliessend wird der aus dem Jahre 1978 stammende Altbau saniert. Die Vorbereitungsarbeiten dazu sind bereits angelaufen.

In einem Jahr soll die Anlage fertig sein und mit einem grossen Fest eingeweiht werden. Insgesamt wird es im erweiterten Schulhaus Hasel 23 Klassenzimmer, zahlreiche Neben- und Gruppenräume sowie zwei Kindergärten geben. Zudem werden die Tagesstrukturen 2016 ihren dritten Standort im Neubau Hasel eröffnen.

Schule mit breitem Angebot

Rund 1520 Kinder und Jugendliche werden in der Schule Spreitenbach von etwa 230 Lehrerinnen und Lehrer unterrichtet. Die beiden Schulhäuser Hasel und Seefeld werden durch die Primarschule genutzt, wobei im Schulhaus Hasel die 1. bis 5. Klasse und im Schulhaus Seefeld die 1. bis 4. Klasse unterrichtet werden.

In der Schulanlage Zentrum werden die Oberstufe, mit der Real-, Sekundar- und Bezirksschule, sowie die Musikschule unterrichtet. Vorübergehend befinden sich dort auch Teile der 5. und die 6. Klasse der Primarschule. Dazu kommen noch mehr als zehn Kindergärten.

Aktuelle Nachrichten