Baden
Schwelen in vergangenen Zeiten: Am Samstag steigt die «XS-Party»

Bevor die Hallen beim Trafo umgenutzt werden,findet am Samstag zum letzten Mal eine «XS-Party» statt. Es wird die letzte aller Partys sein, danach werden Wohnungen und ein Hotel gebaut.

Daniel Vizentini
Merken
Drucken
Teilen
Die Legende lebt: Die letzte «XS-Party» steigt am Samstag im Trafo Baden.

Die Legende lebt: Die letzte «XS-Party» steigt am Samstag im Trafo Baden.

zvg

Wer in den 90er-Jahren in der Region Baden aufgewachsen ist, dem ist die XS-Party wohl ein Begriff. Bis 1999, als einige der alten ABB-Hallen zum heutigen Trafo-Center umgenutzt wurden, fand stets am letzten Wochenende des Monats ein Fest statt, in dem man zu Musik «von den 70ern bis heute» tanzen konnte. «Das war der Vorreiter der Badener Party-Szene», sagt Organisator Christoph Wanner. Seit dem hat sich in Baden punkto Abendunterhaltung einiges getan. Wanner gründete unter anderem die Clubs Löschwasserbecken (LWB) oder das nicht mehr existierende Soda.

Morgen Samstag ab 22 Uhr findet nach 13 Jahren wieder eine XS-Party in den ehemaligen ABB-Hallen 37/38 beim Trafo statt. Die «XS Remember Party» wird zugleich die letzte am besagten Ort sein, denn in diesen Hallen werden demnächst Wohnungen und ein Hotel gebaut.

Einige bekannte Gesichter erwartet

Erwarten kann man gemäss Wanner gute Stimmung und ein ausverkauftes Haus – Vorverkauftickets gibt es seit Mittwoch keine mehr, an der Abendkasse werden noch ein paar Eintritte verkauft. Zudem würde man vor und hinter der Bar sicherlich auf alte Gesichter treffen. «Es haben sich viele Leute von der früheren XS-Party-Zeit bei uns gemeldet», sagt Wanner. Damit werde das letzte Auferleben der originalen XS-Partys perfekt.

«Die ‹Untergrund-Atmosphäre› der XS-Partys war früher dank diesen alten Fabrikhallen grösser», sagt Wanner, der im LWB – wie es die Tradition vorschreibt – weiterhin XS-Partys feiern lassen wird.