Ein 78-Jähriger fuhr am Freitag, kurz nach 14 Uhr, in Oberrohrdorf rückwärts aus der Einstellgarage. Dabei verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug, worauf dieses den Vorplatz überquerte und anschliessend das abfallende Bord des Nachbargrundstückes hinunterfuhr.

Der Fahrer sowie seine Beifahrerin wurden leicht verletzt, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt. Am Subaru entstand beträchtlicher Schaden. Zudem wurde ein Kandelaber beschädigt.

Nach ersten Erkenntnissen dürfte der Senior das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt haben. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab und verzeigte ihn an die zuständige Staatsanwaltschaft. (pka)