Wettingen

Seniorin von Trickdiebinnen um mehrere hundert Franken erleichtert

Die Trickdiebe nutzten die Grosszügigkeit der älteren Dame aus (Symbolbild).

Die Trickdiebe nutzten die Grosszügigkeit der älteren Dame aus (Symbolbild).

Zwei unbekannte Trickdiebinnen entwendeten am Montag einer Seniorin in einem Kleidergeschäft mehrere hundert Franken, die sie zuvor auf der Bank abgehoben hatte. Die Polizei warnt vor solchen Trickdiebstählen.

In einem Kleidergeschäft in Wettingen wurde das Opfer am Montagmorgen von zwei jungen Frauen angesprochen. Diese baten die 83-jährige Kundin, ihr ein Kleidungsstück von der Stange zu reichen. Hilfsbereit liess sich die Seniorin auf die beiden ein.

Als diese wenig später verschwunden waren, musste die 83-Jährige bemerken, dass das Aussenfach ihrer Handtasche offen stand - alles Bargeld fehlte. Jetzt war der Seniorin klar, dass sie Opfer eines Trickdiebstahls geworden war.

Vor dem Besuch des Kleidergeschäfts hatte die 83-Jährige an einem Geldautomaten in einer örtlichen Bankfiliale mehrere hundert Franken bezogen. Möglicherweise waren die beiden Diebinnen bereits dort auf ihr Opfer aufmerksam geworden.

Osteuropäische Täterinnen

Die Polizei fahndete noch nach den beiden etwa 30-jährigen Osteuropäerinnen, welche gebrochen deutsch gesprochen hatten. Diese blieben jedoch verschwunden.

Bei der Kantonspolizei gehen beinahe täglich Meldungen über versuchte oder vollendete Trickdiebstähle ein. Als Opfer betroffen sind in erster Linie ältere Menschen, deren  Hilfsbereitschaft und eine gewisse Gutgläubigkeit schamlos ausgenützt werden.

Die Kantonspolizei warnt vor diesen meist ausländischen Trickdieben und rät, sich nicht auf verdächtige Personen einzulassen. Treten solche auf, sollte sofort die Polizei (Notruf 117) verständigt werden. (AZ)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1