Remetschwil
Sie lief auf die Strasse: Fussgängerin stirbt nach Kollision mit Postauto

Eine Fussgängerin betritt bei Remetschwil im Ausserortsbereich unvermittelt die Strasse und wird von einem Postauto erfasst. Die 48-Jährige erliegt ihren tödlichen Verletzungen.

Drucken
Teilen
Bei Remetschwil kam es zu einem tödlichen Unfall
6 Bilder
Eine Fussgängerin wurde von einem Postauto erfasst
Fussgängerin stirbt nach Kollision mit Postauto in Remetschwil
Die Rettungsdienste waren schnell vor Ort
Auch ein Rettungshelikopter wurde aufgeboten
Die Fussgängerin verstarb noch auf der Unfallstelle

Bei Remetschwil kam es zu einem tödlichen Unfall

TeleM1/Daniel Arnold

Zum tödlichen Unfall kam es am Mittwochmorgen gegen 7.45 Uhr: Ein Postauto, welches ausserorts von Remetschwil Richtung Oberrohrdorf fuhr, kollidierte mit einer 48-jährigen Fussgängerin. Roland Pfister, Medienchef der Aargauer Kantonspolizei, bestätigte dies der az.

Augenzeugen berichten, dass die Fussgängerin, eine Türkin, ohne Anzeichen vom rechten Strassenrand auf die Strasse lief. An besagter Stelle hat es viel Gebüsch. Die Frau wurde vom Bus erfasst und dabei auf die nahe Wiese geschleudert.

Nach der Kollision bremste der Bus-Chauffeur umgehend ab, einige Passagiere leisteten sofort Erste Hilfe. Ambulanz, Polizei und ein Rettungshelikopter rückten aus, doch die Frau verstarb noch auf der Unfallstelle.

Die Kantonspolizei Aargau sucht nun Zeugen, die etwas zum Verhalten der Fussgängerin wissen.

Aktuelle Nachrichten