Baden

Sinnvoll Tanken: Die Tankbar spendet 2545 Franken an Hope

Die Kundschaft durfte bestimmen, wohin die Spenden gehen.

Die Kundschaft durfte bestimmen, wohin die Spenden gehen.

Das christliche Sozialwerk Hope erhält einen Spendenerlös von der «Tankbar» in Dättwil. Mit dem gesammelten Geld werden Projekte wie Notschlafstellen oder die die Verpflegung für Obdachlose unterstützt.

Auch im letzten Jahr konnte an der Tankstelle «Tankbar» in Baden–Dättwil sinnvoll getankt werden. Alle sechs Monate wird pro verkauften Liter Benzin oder Diesel ein Rappen an einen gemeinnützigen Zweck oder an ein Hilfswerk gespendet.

Wem die Spende zugutekommen soll, darf wie immer die Kundschaft bestimmen. Die Abstimmung via Facebook hat entschieden, dass der zur Verfügung gestellte Rappen an das christliche Sozialwerk Hope gespendet wird.

Zur Auswahl standen nebst dem Sozialwerk der Aargauerische Tierschutzverein und die Organisation «Sternschnuppe», die sich um Kinder und Jugendliche mit Krankheit oder Behinderung kümmert. «Wir freuen uns, dieses tolle Projekt mit einer Spende unterstützen zu dürfen», so Michael Haslimeier, der zusammen mit seinem Bruder die «Tankbar» führt.

Das «Hope» setzt sich für Menschen in Not in der Region Baden–Wettingen ein. Es bietet kurz oder langfristige Unterstützung in Notsituationen und fördert Lebenskompetenzen, Gemeinschaft und Integration.

Die Geschäftsführerin des Hopes Daniela Fleischmann ist sehr erfreut, dass die Teilnehmer für das Hilfswerk gestimmt haben: «Wir freuen uns riesig und sind wirklich sehr dankbar für das Geld, das wir bereits erhalten haben. Die ‹Tankbar› ist eine geniale Idee und es ist gut zu wissen, dass wir so initiative Menschen in der Region haben.»

Mit der gesammelten Summe von 2 545 Franken werden laut Daniela Fleischmann Projekte wie Notschlafstellen, Verpflegung für Obdachlose oder ein Theater zur Sensibilisierung in Angriff genommen. (az)

Meistgesehen

Artboard 1