Birmenstorf
Sirenen-Fehlalarm wegen Bauarbeiten – Ursache ist unklar

Am Mittwochmorgen ertönten im Gebiet des Schulhauses «Widegass» plötzlich die Sirenen. Die Sirenen heulten rund eine halbe Minute lang. Offenbar lösten Bauarbeiten den Alarm aus.

Drucken
Teilen
Fehlalarm in Birmenstorf: Sirenen wegen Bauarbeiten ausgelöst (Symbolbild).

Fehlalarm in Birmenstorf: Sirenen wegen Bauarbeiten ausgelöst (Symbolbild).

Zur Verfügung gestellt

Kurzer Schreckmoment am Mittwochmorgen in Birmenstorf: Kurz nach neun Uhr heulten plötzlich die Alarmsirenen auf. Fehlalarm, stellte sich bald heraus. Bauarbeiten haben offenbar den Alarm ausgelöst. Ein Bauarbeiter habe laut «SRF Regionaljournal Aargau/Solothurn» ein Zuleitungskabel zur Sirene auf dem Schulhaus «Widegass» durchgeschnitten, was zur Auslösung des Alarms führte.

Zusammenhang noch unklar

Der genaue technische Zusammenhang sei noch unklar, sagte Gemeindeschreiber Stefan Krucker gegenüber dem Radio. Elektriker werden den Fall noch untersuchen und klären, was los war.

Per Radio und Internet wurde die Bevölkerung über den Fehlalarm informiert. Bereits in zwei Wochen werden die Sirenen erneut ertönen. Dann allerdings ganz offiziell: Es findet der jährliche Sirenentest statt. (jam)

Aktuelle Nachrichten