Bezirk Baden
Sitzgewinn für SP und FDP, Verlust für CVP und Grüne

Die SP, die FDP und die BDP dürfen sich über einen Sitzgewinn freuen. Einen Sitzverlust mussten die CVP, die Grünen und die SD hinnehmen. Ihre Sitze halten konnten die Grünliberalen. Neue SVP-Grossrätin ist Stefanie Heimgartner aus Baden.

Martin Rupf
Drucken
Teilen
CVP-Politiker Guido Weber schaffte es nicht mehr ins Parlament.

CVP-Politiker Guido Weber schaffte es nicht mehr ins Parlament.

Zur Verfügung gestellt

Für die SVP zieht neu Stefanie Heimgartner aus Baden in den Grossen Rat. Sie erbt den Sitz von Ernst Moser aus Würenlos, der nicht mehr angetreten ist.

Über einen Sitzgewinn dürfen sich die Sozialdemokraten freuen. In den Rat wurde Anna Andermatt aus Baden gewählt. Sie ist die Tochter der wiedergewählten SP-Grossrätin aus Astrid Andermatt (Bezirk Zurzach).

Einen Sitzverlust von 6 auf 5 Sitze muss die CVP hinnehmen. Guido Weber aus Spreitenbach schaffte die Wahl nicht mehr. Es war bereits seine zweite Abwahl aus dem Grossen Rat. Neu für die CVP im Grossen Rat ist hingegen Marianne Binder-Keller. Nicht mehr angetreten für die CVP war Kurt Wiederkehr aus Baden.

Neu für die FDP, die einen Sitz gewinnt, im Grossen Rat wurde Johannes Jenny aus Baden gewählt. Für Stephan Attiger, der in den Regierungsrat gewählt wurde, rückte der Mellinger Gemeindeammann Bruno Gretener nach.

Die Grünen müssen einen Sitzverlust hinnehmen. Nicht mehr gewählt wurde Kim Lara Schweri aus Untersiggenthal. Die Grünliberalen konnte ihre zwei Sitze halten. Trotzdem gibt es eine Änderung. Peter Schuhmacher aus Wettingen trat nicht mehr an. Seinen Sitz erntete Sander Mallien aus Baden.

Über einen Sitzgewinn durfte sich die BDP freuen. Neu in den Grossen Rat wurde Lukas Wopmann aus Würenlos gewählt. Und schliesslich verloren die Schweizer Demokraten mit dem nicht mehr gewählten Dragan Najman aus Baden ihren letzten Sitz.