Spreitenbach
Spreitenbach: Grosser Sachschaden nach Explosion in Firmenhalle

Am Montagnachmittag kam es um 14.45 Uhr in einer Firmenhalle bei der Aspstrasse in Spreitenbach zu einer Explosion. Verletzt wurde niemand. Allerdings entstand ein hoher Sachschaden.

Merken
Drucken
Teilen

Plötzlich krachte es: Bei einem Betrieb an der Aspstrasse in Spreitenbach kam es aus noch unbekannten Gründen zu einer Explosion. Warum es zur Explosion in einem Betrieb kam, welcher in der Herstellung und Recycling von Fässern und Gebinden tätig ist, ist noch nicht bekannt. Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Feuerwehr Spreitenbach drang mit Atemschutzkräften in die Halle ein, die vorübergehend mit dichtem Qualm gefüllt war. Es gelang den Einsatzkräften, den Brand rasch zu löschen.

Wie durch ein Wunder wurde dabei niemand verletzt.

Am Gebäude und an den Anlagen entstand allerdings hoher Sachschaden. Nach ersten Schätzungen dürfte sich dieser auf mehrere 100'000 Franken belaufen. Die Produktion musste eingestellt werden. (sha)