Baden
Stadtpolizei nimmt sieben Personen nach Einbruchsversuch fest

Die Stadtpolizei Baden hielt eine Gruppe von sieben Personen an, welche vorgängig einen Einbruchsversuch begangen haben dürften. Die sechs jungen Männer und eine Frau wurden vorläufig festgenommen.

Merken
Drucken
Teilen
Währen der Kontolle durch die Stadtpolizei Baden stellte sich heraus, dass die Personengruppe vorgängig einen Einbruchsversuch verübt haben dürfte. (Symbolbild)

Währen der Kontolle durch die Stadtpolizei Baden stellte sich heraus, dass die Personengruppe vorgängig einen Einbruchsversuch verübt haben dürfte. (Symbolbild)

Chris Iseli

In der Nacht auf Freitag kontrollierte die Stadtpolizei Baden kurz vor 2 Uhr früh in Baden eine
Personengruppe. Die sechs Männer im Alter von 17 - 19 Jahren und eine 16-jährige Frau wurden beim Langhaus angehalten.

Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass sie vorgängig an der Bruggerstrasse einen
Einbruchsversuch verübt haben dürften, indem sie in eine Liegenschaft eingedrungen waren.

Zur Einleitung der Ermittlungen wurden die Angehaltenen der Kantonspolizei übergeben. Diese wird anlässlich der Befragungen nun klären, für welche Straftaten, allenfalls auch für verübte Sachbeschädigungen in der gleichen Nacht, sie sich zu verantworten haben.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um einen Deutschen, einen Portugiesen und fünf Schweizer.