Baden
Stapo Baden stellt Handy-Dieb nach Fluchtversuch

Ein tunesischer Asylbewerber stahl in Baden ein Handy und konnte flüchten, obwohl Passanten versuchten, ihn aufzuhalten. Die Stadtpolizei konnte ihn eine Stunde später aber festnehmen.

Drucken
Teilen

Keystone

Kurz vor Mitternacht wurde die Stapo Baden am Dienstag an eine Schlägerei an den Bahnhof gerufen. Wie sich herausstellte, wollte eine Gruppe junger Personen einen Handy-Dieb anhalten.

Einer 18-jährigen Passantin wurde beim Theaterplatz ihr Mobiltelefon durch einen Asylbewerber aus Tunesien gestohlen. Er suchte das Gespräch, griff in die Handtasche und flüchtete. Beim Bahnhof traf die Gruppe den Täter und konnte ihn am Einsteigen in einen Zug hindern und vorerst zurückhalten. Trotzdem gelang dem Tunesier erneut die Flucht Richtung Stadtzentrum.

Eine Patrouille der Stadtpolizei Baden konnte den 23-jährigen Asylbewerber, der erst seit zirka zwei Monaten in der Schweiz ist, nach einem kurzen Fluchtversuch am Limmatauweg festnehmen. Als der Dieb durchsucht wurde, kam ein weiteres Mobiltelefon zum Vorschein.

Aktuelle Nachrichten