Baden

Startschuss in eine pulsierende Woche: Das Bluesfestival beginnt mitten in der Stadt

Am Samstagmorgen fiel der Startschuss zum 15. Bluesfestival. Unter den Bands, die in den Strassen von Baden das Festival eröffneten, war auch «Wynavalley Oldtime Jazzband». Die Gruppe tritt seit Jahren mit grosser Freude und Humor auf.

Eine Woche lang taucht Baden in die Welt des Blues ein. Den Auftakt am Wochenende bildeten Gratiskonzerte in den Gassen der Badener Innenstadt, die mit ihrer frischen, abwechslungsreichen Musik viele Besucher anzogen.

Am Samstagvormittag beehrte «The Red Hot Serenaders Orchestra», eine Bläsertruppe aus der Schweiz, das Publikum. Ausgestattet mit einer Tuba und einer einzigartigen, fetzigen Gitarre wurden die Zuschauer in die Musikwelt der 20er- und 30er-Jahre entführt und tauchten somit in den Flair des Blues ein.

Ein weiteres Muss und nicht mehr wegzudenken war die «Wynavalley Oldtime Jazzband». Die Gruppe tritt seit Jahren mit grosser Freude und Humor bei dem Festival auf und war auch dieses Jahr am Schlossbergplatz in Baden beim Festival-Warm-up dabei.

Ein gemischtes Publikum – von Jung bis Alt – versammelte sich in den Strassen und genoss das bunte Programm – ob in naheliegenden Cafés sowie auf anderen Sitzgelegenheiten oder in direkter Nähe zur Band. Das Wetter am Mittag lud zum Verweilen ein und es herrschte eine ausgelassene Stimmung unter den Zuschauern, die sich auf umstehende Besucher als auch auf die Bandmitglieder übertrug.

Weitere Acts steigern die Stimmung der Zuschauer bis zum Höhepunkt des Festivalendes – den Hauptkonzerten im Nordportal.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1