Wettingen
Startschuss zum Umbau des Wettinger Bahnhofs

Am 3. Oktober 2011 beginnt der Umbau des Wettinger Bahnhofs. Unter anderem werden die Publikums- und Gleisanlagen modernisiert und der Bahnhofplatz zu einer Begegnungszone umgestaltet.

Drucken
Teilen
Spatenstich Bahnhof Wettingen
6 Bilder
So wird das neue Bahnhofareal aussehen: Kathrin Richter, Behindertengerechtes Bauen SBB, und Claudia Erni, Gesamtprojektleiterin SBB.
So wird das neue Bahnhofareal aussehen: Modell Nord-Ansicht
So wird das neue Bahnhofareal aussehen: Modell Süd-Ansicht
Bahnhof Wettingen Hauptgebäude heute.
Bahnhof Wettingen Bahnhofplatz heute.

Spatenstich Bahnhof Wettingen

Michael Hugentobler

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Dezember 2012 und haben keinen Einfluss auf den Zugfahrplan, wie die SBB mitteilt. Weil das Gleis 1 gesperrt wird, verkehren die entsprechenden Züge ab Gleis 2.

Wegen der Bauarbeiten können für die Kundinnen und Kunden der SBB Behinderungen am Bahnhof entstehen. Die SBB ist jedoch bemüht, diese so gering wie möglich zu halten.

Mit dem Umbau wird der Wettinger Bahnhof moderner und behindertengerecht ausgebaut. Die Perronzugänge sind künftig treppenfrei gestaltet und neu überdacht. Zudem werden neue Veloabstell- und Kurzzeitparkplätze für Kiosk- und Bahnkunden geschafft sowie ein neuer Kiosk gebaut.

Gleichzeitig gestaltet die Gemeinde Wettingen den Bahnhofplatz in eine Begegnungszone um. Die Bushaltestellen werden auf den Bahnhofplatz verlegt.

Kosten von 7,2 Millionen Franken

Der Wettinger Bahnhof wird täglich von rund 4500 Reisenden benutzt. Die Kosten betragen 7,2 Millionen Franken und werden gemeinsam von der SBB, der Gemeinde Wettingen und dem Kanton Aargau getragen. (pi)