Nachdem Attiger Anfang Februar seine Kandidatur per Facebook angekündigt hatte, ging es nun auf dem offiziellen Nominationsweg. An der Nominationsversammlung im Personalrestaurant des Kantonsspital gab es nie einen Zweifel, aber auch keine andere Kandidatur, die Attiger auf seinem zielstrebigen Weg nach Aarau in die Regierung hätte aufhalten können. Am 8. Mai wird die Kantonalpartei ihren offiziellen Kandidaten und Nachfolger von Peter C. Beyeler für die Wahlen im Herbst nominieren. Man darf davon ausgehen, dass es auch auf der Kantonsebene der Liberalen Attiger sein wird.

«Ich danke meiner Frau Fränzi, dass ich das diesen Weg gehen darf», erklärte Attiger nach seiner Nomination und er freue sich auf den Wahlkampf und auf die neue Herausforderung. Sowohl Bezirksparteipräsidentin Antoinette Eckert als auch Matthias Bernhard von der Stadtpartei brachten zum Ausdruck, dass die FDP als Wirtschaftspartei den Ostaargau als wirtschaftsstärksten Kantonsteil weiterhin in der Kantonsregierung vertreten soll.