Finanzen
Steuerkrieg: Jetzt geht Neuenhof vors Verwaltungsgericht

Neuenhof versucht verzweifelt Neuzuzüger. Deshalb hat die Gemeinde ihren Steuerfuss von 115 auf 98 Prozent reduziert. Der Kanton knüpfte das Budget an Bedingungen. Nun wehrt sich die Gemeinde mit dem Gang vor die Richter.

Merken
Drucken
Teilen

Um neue Steuerzahler zu gewinnen, hat Neuenhof den Steuerfuss von 115 auf 98% reduziert. Der Kanton hat deshalb das Budget nur mit Auflagen bewilligt. Dies akzeptiert die Gemeinde nicht und klagt gegen den Regierungsentscheid vor dem Verwaltungsgericht. (dm)