Die Stimmbürger haben mit 4224 Stimmen deutlich Ja gesagt zum Baukredit von 16,3 Millionen Franken für die Erweiterung der Schulanlage Rütihof. «Wenn 81 Prozent Ja sagen, dann ist das ein deutliches Zeichen des Vertrauens gegenüber den Leuten, die am Projekt arbeiten und dem Stadtrat», sagt Bauvorsteher und Stadtrat Markus Schneider. Die Stimmbeteiligung lag bei 45,8 Prozent. Immerhin 984 Stimmberechtigte lehnten den Baukredit ab.

Beim Erweiterungsprojekt werden Schule, Kindergarten und Tagesstrukturen an einem Ort zusammengeführt. Das Blaue Schulhaus wird abgebrochen. Die beiden neuen Schulhäuser bilden zusammen mit der bestehenden Mehrzweckhalle und dem alten, Gelben Schulhaus einen Gebäudekomplex. So bleibt die grosse Fläche östlich davon für spätere Entwicklungen frei. Der Raum zwischen den Gebäuden bildet den Pausenplatz mit Sitzstufen, Brunnen und Bäumen zur Auflockerung. Bereits im Herbst soll der Rückbau der alten Anlagen beginnen. Die Bauarbeiten sollen per Schuljahr 16/17 abgeschlossen sein.