Baden
Strassensperrung am Sonntag: Am Schulhausplatz beginnt die zweite Bauphase

Die Bauarbeiten auf dem Schulhausplatz Baden kommen plangemäss voran. Am Sonntag, 28. Februar, wird der Baukran versetzt, weshalb die Neuenhoferstrasse komplett gesperrt werden muss.

Merken
Drucken
Teilen
Schulhausplatz Baden
8 Bilder
Die Armierung für den neuen Stadtbachstollen wird montiert
Blick in die Baugrube Richtung Hochbrücke
Der vordere Bereich der künfitgen Fussgängerpassage
Bick auf die mit Ankern gesicherte Baugrubenwand, davor der alte Stadtbachtstollen
Der Anschluss der Kanalisation Cordulaplatz führt hier zum Untergrund des Schulhausplatzes
Auf die Decke beim Baufeld Kiste wird bereits der Unterbelag aufgetragen.
Bauarbeiter montieren die Verschalung, damit der neue Stadtbachstollen betoniert werden kann

Schulhausplatz Baden

Sandra Ardizzone

Die Bauarbeiten auf dem Schulhausplatz Baden kommen gemäss Mitteilung des Departements Bau, Verkehr und Umwelt des Kantons Aargau plangemäss voran.

Mit dem Abschluss der ersten Bauphase wird das Baufeld Kiste weitgehend fertiggestellt.

Zu Beginn der zweiten Bauphase wird vor dem Falken eine neue Baugrube ausgehoben, weshalb der Verkehrsknoten in Richtung Kiste verschoben wird.

Die Umstellung auf die zweite Bauphase erfolgt am kommenden Samstag, 27. Februar. Einen Tag später, am Sonntag 28. Februar, wird der Baukran der Neuenhoferstrasse auf die gegenüberliegende Seite versetzt.

Für diese Arbeiten wird die Neuenhoferstrasse ab 5 Uhr bis etwa 16 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wird in diesem Zeitraum via Oberstadtstrasse und Zürcherstrasse umgeleitet.

Zeitweise wird der Verkehr mit einem Verkehrsdienst geregelt. Die Zufahrten zu den Liegenschaften sind stets gewährleistet.

Fussgängertunnel durch Baugrube

Die Arbeiten der zweiten Bauphase dauern voraussichtlich etwa 16 Monate. Die Fusswegverbindung vom Cordulaplatz Richtung Falken/Linde wird in dieser Zeit mit einem Fussgängertunnel durch die Unterführung sowie durch die Baugrube sichergestellt, teilt der Kanton weiter mit. (AZ)